Eurowings Discover und Edelweiss erhalten gemeinsamen CEO

Werbung
Foto: Simon Pannock / airportzentrale.de

Die beiden Ferienfluggesellschaften der Lufthansa Group, Edelweiss und Eurowings Discover, sollen künftig ihre touristische Kompetenz weiter ausbauen.

Dafür erhalten beide Fluggesellschaften, die auch künftig eigenständig bleiben, einen gemeinsamen CEO: Bernd Bauer, seit 2014 CEO der Fluggesellschaft Edelweiss in der Schweiz, übernimmt am 1. Oktober 2022 diese Position.

Werbung



Die Führungsmannschaft von Eurowings Discover wird dadurch erweitert und gestärkt. Die Airline, die während der Corona Pandemie in herausfordernder Zeit gegründet wurde, hat ein rasantes Wachstum hinter sich. Sie hat sich erfolgreich am Markt positioniert und fliegt mit hoher Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit.

Edelweiss verfügt über eine große und jahrzehntelange Erfahrung im touristischen Bereich. Sie ist die führende Schweizer Ferienfluggesellschaft mit Sitz am Flughafen Zürich. Nach ihrem Vorbild wurde in Deutschland der Aufbau von Eurowings Discover konzipiert.

Gemeinsam mit den Führungsteams in Frankfurt bei Eurowings Discover und in Zürich bei Edelweiss soll Bernd Bauer den Ausbau des Angebots der Lufthansa Group im touristischen Segment weiter beschleunigen. Bei Eurowings Discover konzentriert sich Wolfgang Raebiger künftig auf die Rolle des COO (Chief Operating Officer) und Accountable Managers, Helmut Wölfel bleibt CCO (Chief Commercial Officer). Bei Edelweiss bleiben David Birrer COO und Patrick Heymann CCO der Gesellschaft.

Eurowings Discover und Edelweiss fokussieren sich auf touristische Destinationen auf der Kurz-, Mittel- und Langstrecke. Sie ergänzen damit das Angebot der Netzwerk-Airlines. Edelweiss ist am SWISS Drehkreuz Zürich beheimatet, PRESSEMITTEILUNG Frankfurt, 14. September 2022 Datum/Date Frankfurt, 14. September 2022 Seite/Page 2 Eurowings Discover fliegt ab Frankfurt und München. Beide Gesellschaften behalten auch künftig ihre Eigenständigkeit und operieren auch in Zukunft unter ihren bekannten Namen in ihren jeweiligen Märkten.

Quelle: PM LH

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.