Etihad Airways will Bio-Kraftstoff vorantreiben

Werbung
Airbus A330 Etihad Airways – Foto: Bildarchiv Airbus

Gemeinsam mit dem Flugzeugbauer Boeing, dem Mineralölunternehmen Total, der Öl-Raffinerie Takreer und dem Masdar Institute of Science and Technology hat Etihad Airways eine Roadmap für die nachhaltige Produktion von Biotreibstoff in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) vorgestellt. Der Bericht „BIOjet Abu Dhabi: Flugroute für mehr Nachhaltigkeit“ fasst verschiedene erfolgsversprechende Maßnahmen zusammen, die die Produktion eines wirtschaftlich tragbaren Biokraftstoffs ermöglichen würden – das erste Mal im Mittleren Osten.

Den CO2-Fußabdruck der Luftfahrtbranche reduzieren

Werbung



Die Roadmap ist das Produkt eines jahrelangen und intensiven Austauschs zwischen Etihad Airways, seinen vier BIOjet-Partnern, den VAE und globalen Stakeholdern. Es wurde erforscht, wie groß Abu Dhabis Potenzial ist, umweltfreundlich Biokraftstoff für die Luftfahrtbranche zu produzieren. Um herauszufinden, wie eine Lieferkette in den VAE aufgebaut werden könnte, untersuchten die Beteiligten nachwachsende Rohstoffe, neue Anforderungen an die Infrastruktur und politische Rahmenbedingungen. Das Ergebnis: Abu Dhabi verfügt über ausreichend heimische Rohstoffe, um die Luftfahrtbranche mit Biokraftstoff zu beliefern. „Wir können nur wachsen, wenn wir den CO2-Fußabdruck der kommerziellen Luftfahrtbranche reduzieren“, sagt James Hogan, Präsident und CEO von Etihad Airways. „Gemeinsam mit unseren Partnern wollen wir Industrie und Gesellschaft ermutigen, den Aufbau einer Biokraftstoff-Industrie in Abu Dhabi zu unterstützen. Denn das wäre eine bedeutende Chance, um unser wirtschaftliches Engagement auszuweiten.“

Negative Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren – das ist ein wichtiges Ziel von Etihad Airways. Deswegen fördert die Airline nicht nur die Forschung im Bereich Biokraftstoff, sondern engagiert sich auch in anderen Nachhaltigkeitsprojekten. So hat sie das „Abu Dhabi Perfect Flight Programm“ ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser Initiative sollen besonders kraftstoffsparende Langstreckenflüge durchgeführt werden. Etihad Airways kooperiert dabei mit mehr als 30 Stakeholdern, darunter der Flughafen von Abu Dhabi, das Abu Dhabi Department of Transport und die General Civil Aviation Authority (GCAA).

„Perfect Flight“ ermöglicht enorme Einsparungen

Der erste perfekte Flug ging mit einer Boeing 787 Dreamliner von Abu Dhabi nach Washington D.C. – eine von Etihad Airways längsten Routen. Die Distanz beträgt 11.000 Kilometer und die Flugdauer in der Regel 13 Stunden und 32 Minuten.

Mithilfe einer optimierten Bodenabfertigung und einer effizienteren Routenplanung und Höhenauswahl, konnten acht Minuten Flugzeit, 4.100 Liter Treibstoff und 10,7 Tonnen CO2 im Vergleich zu einem herkömmlichen Flug mit diesem Flugzeugtypen eingespart werden. „Wir wollen jede Möglichkeit nutzen, um noch umweltfreundlicher zu fliegen. Die tatkräftige Unterstützung unserer Partner aus der Industrie ermöglicht es uns, die Effizienz und Nachhaltigkeit der Luftfahrtbranche mithilfe moderner Flugzeugtechnologie und smarterer Flugverfahren zu steigern“, sagt Hogan.

Quelle: PM Etihad Airways