Etihad Airways: Wachstumsziele bei Fluggast- und Frachtzahlen in 2014 übertroffen

Werbung
James Hogan, President und Chief Executive Officer von Etihad Airways – Foto: Bildarchiv Etihad Airways

Etihad Airways, die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, berichtet über eine Rekordmarke bei Fluggästen und Fracht im Jahr 2014 und verzeichnet damit das bisher erfolgreichste Geschäftsjahr des Unternehmens.

Fast 14,8 Millionen Fluggäste flogen im vergangenen Jahr mit Etihad Airways, dies entspricht einem Anstieg von 23 Prozent gegenüber dem Jahr 2013. Die Steigerung bei der Fluggastnachfrage hat erneut die Kapazitätssteigerungen der Fluggesellschaft übertroffen und die Leistungsfähigkeit der langfristigen Wachstumsstrategie unterstrichen.

Werbung



Insgesamt beförderte Etihad Airways mehr als 74 Prozent der 19,9 Millionen Fluggäste, die 2014 über den Abu Dhabi International Airport reisten. Gemeinsam mit den Equity-Partnern der Fluggesellschaft, die Flüge in die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate durchführen, steigt der Gesamtanteil am Fluggastverkehr des Abu Dhabi International Airport auf beachtliche 82 Prozent.

James Hogan, der Präsident und Chief Executive Officer von Etihad Airways, erklärte: „Unser Geschäftsmodell, das auf eine organische Netzerweiterung, Codeshare-Partnerschaften und Investitionen in Minderheitsbeteiligungen an anderen Fluggesellschaften ausgerichtet ist, konnte im Jahr 2014 weitere positive Ergebnisse verzeichnen und übertraf unsere zweistelligen Wachstumsziele bei Fluggast- und Frachtzahlen.“

Etihad Airways führte im Jahr 2014 zehn zusätzliche Destinationen im weltweiten Streckennetz ein. Zu den neu eingeführten Flugzielen zählen Medina, Jaipur, Los Angeles und Zürich im ersten Halbjahr sowie Perth, Rom, Jerewan, Phuket, San Francisco und Dallas im zweiten Halbjahr. Zusätzlich wurden im Jahr 2014 die Frequenzen auf 23 weltweit vorhandenen Strecken ausgebaut.

Auf Grundlage des organischen Wachstums erweiterte die Fluggesellschaft im vergangenen Jahr auch ihre Codeshare- und Equity-Partnerschaften. Mit Hilfe dieser Partnerschaften wurden über 3,5 Millionen Fluggäste auf Flügen von Etihad Airways befördert, dies entspricht einer Steigerung von 40 Prozent gegenüber 2,5 Millionen Fluggästen im Jahr 2013.

Es wurden neue Codeshare-Abkommen mit Air Europa, jetBlue, Philippine Airlines, GOL, SAS, Hong Kong Airlines und Aerolineas Argentinas eröffnet. Gleichzeitig konnten die bestehenden Codeshare-Partnerschaften mit South African Airways, Alitalia und Jet Airways erheblich ausgeweitet werden.

Im August 2014 gab die Fluggesellschaft eine Investition von 560 Millionen € zum Erwerb von 49 Prozent Anteilen an Alitalia, eine Beteiligung von 75 Prozent an Alitalia Loyalty, von dem das MilleMiglia-Vielfliegerprogramm betrieben wird, sowie fünf Slots am Flughafen London Heathrow bekannt, die an Alitalia zurückgeleast werden. Das Geschäft erhielt von der Europäischen Kommission im November 2014 die Genehmigung für den Unternehmenszusammenschluss und trat am 31. Dezember 2014 in Kraft.

Alitalia ist die neueste Ergänzung des Equity-Partnernetzes von Etihad Airways, zu dem auch airberlin, Air Serbia, Air Seychelles, Aer Lingus, Jet Airways und Virgin Australia gehören. Die Investition in die Schweizer Fluggesellschaft Etihad Regional, betrieben von Darwin Airline, wird derzeit formalisiert.

Außerdem wurde im vergangenen Jahr Etihad Airways Partners eingeführt, mit dem Fluggäste dank verbesserter Streckennetze und Flugpläne sowie erweiterter Vielfliegerprämien eine größere Auswahl erhalten. Die Partnerschaft baut zudem größere Synergien für teilnehmende Fluggesellschaften auf. Gegenwärtig zählen airberlin, Air Serbia, Air Seychelles, Etihad Airways, Etihad Regional, Jet Airways und NIKI zu den Partnern.

Etihad Airways verzeichnete mit insgesamt 568.648 Tonnen Fracht und Post im Jahr 2014, eine Steigerung von 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, auch ein großes Wachstum im Frachtbereich. Die Fluggesellschaft bilanzierte im Vorjahr 89,6 Prozent der Importe, Exporte und Transfers von Fracht am Abu Dhabi Airport.

Im Jahresverlauf konnte Etihad Cargo die globale Reichweite durch das Angebot von Laderaumkapazitäten für die zehn neuen Fluggastziele von Etihad Airways und die Erweiterung der Luftfrachtdienste auf neue Märkte wie Daressalam, Entebbe, Hanoi und Moskau verbessern. Zudem wurde im Rahmen eines Abkommens mit Avianca Cargo, der Luftfrachtabteilung der lateinamerikanischen Fluggesellschaft Avianca, ein Luftfrachtdienst von Mailand nach Bogotá und von Bogotá nach Amsterdam aufgenommen.

Ende des Jahres 2014 bestand die Flotte von Etihad Airways aus 110 Flugzeugen (+24 Prozent gegenüber dem Vorjahr), mit einem Durchschnittsalter von 5,5 Jahren. Im Dezember wurden der Fluggesellschaft die ersten Flugzeuge vom Typ Airbus A380 und Boeing 787-9 ausgeliefert. Mit den modernsten Flugzeugen bietet Etihad Airways neue Standards für den Kabineninnenraum sowie eine beträchtliche Kraftstoffeffizienz und umwelttechnische Verbesserungen.

Zusätzlich wurden im Jahr 2014 neun weitere Flugzeuge der Marke Airbus (zwei A330-200, drei A321, drei A320 und ein A330-200F) und sechs Boeing (ein 777 300ER, fünf 777-200LR) an Etihad Airways geleifert. Weitere Mietkapazitäten wurden hinzugefügt, um das schnelle Wachstum der Fluggesellschaft weiter zu steigern.

James Hogan fügte an: „Wir beginnen das Jahr 2015 als stärkere, dynamischere
Fluggesellschaft, die das Wachstum Abu Dhabis als eines der weltweit aufstrebendsten Luftverkehrsdrehkreuze weiter vorantreiben wird.“

Quelle: PM Etihad Airways