Etihad Airways verzeichnet umsatzstärkstes erstes Halbjahr

Werbung
A380 in Etihad-Farbgebung – Foto: Bildarchiv Etihad Airways

Etihad Airways, die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, hat im ersten Halbjahr 2014 einen zweistelligen Anstieg der Passagierzahlen und des Frachtvolumens verzeichnet, was zu einer Steigerung des Gesamtumsatzes auf 3,2 Mrd. US-Dollar und dem damit umsatzstärksten ersten Halbjahr geführt hat.

Zwischen Januar und Juni 2014 beförderte die Fluggesellschaft 6,7 Millionen Fluggäste, was einem Zuwachs von 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (5,5 Millionen) entspricht.

Werbung



Auch Etihad Cargo übertraf mit 268.713 Tonnen beförderter Fracht und Post im ersten Halbjahr 2014 den globalen Markt. Dies entspricht einem Wachstum von 25 Prozent im Jahresvergleich und einem wesentlichen Anteil am Gesamtumsatz der Fluggesellschaft. Etihad Cargo ist somit weiterhin auf dem besten Weg, 2014 ein Milliarden-Dollar-Unternehmen zu werden.

Das beeindruckende Ergebnis wurde von Etihad Airways‘ stetigem Wachstum im zweiten Quartal 2014 gestützt, in dem 3,5 Millionen Fluggäste und 140.892 Tonnen Fracht und Post befördert wurden, was in beiden Fällen einer Steigerung von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht.

James Hogan, President und Chief Executive Officer von Etihad Airways, sagte: „Während die internationale Luftfahrtbranche mit hohen Treibstoffpreisen, intensivem Wettbewerb und einem Rückgang der Nachfrage im Frachtaufkommen kämpft, hat Etihad Airways ein Rekordergebnis erzielt und mit unserer bisher größten Flotte mehr Fluggäste und mehr Fracht zu mehr Destinationen auf der ganzen Welt befördert.

Wir verfolgen ehrgeizige Ziele, um auf dieser Entwicklung im zweiten Halbjahr 2014 weiter aufzubauen. Unser weltweites Streckennetz wird um fünf weitere Destinationen wachsen und unsere wegweisenden Airbus A380 und Boeing 787 in Betrieb genommen. Dies wird unseren Status als globaler Branchenführer weiter stärken.“

Die Steigerung der Beförderungs- und Frachtvolumen wurde von der schnellen Erweiterung des internationalen Streckennetzes der Airline vorangetrieben. Ende des ersten Halbjahres 2014 wurden 98 Destinationen angeboten – im Vorjahreszeitraum waren es 92. Auf die Einführung von Flügen nach Medina im ersten Quartal 2014 folgte im zweiten Quartal die Aufnahme neuer Verbindungen nach Jaipur, Zürich und Los Angeles. Darüber hinaus wurde die Frequenz auf fünf bestehenden Strecken erhöht, darunter Moskau und Kochi. Noch in diesem Monat werden Flüge nach Jerewan und im weiteren Verlauf des Jahres nach Rom, Perth, Phuket und Dallas aufgenommen, womit das Streckennetz der Fluggesellschaft Ende des Jahres 103 Destinationen umfasst.

Das organische Wachstum wurde im ersten Halbjahr 2014 durch die Codeshare- und Equity-Partnerschaften verstärkt, die Etihad Airways im ersten Quartal 2014 etwa 1,4 Millionen Fluggäste zuführten (+ 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum) und 471 Mio. US-Dollar Umsatz einbrachten, was 23 Prozent des Passagierumsatzes der Fluggesellschaft ausmacht. Allein im zweiten Quartal wurde eine neue Codeshare-Vereinbarung mit GOL unterzeichnet und bestehende Codeshare-Partnerschaften mit Fluggesellschaften wie Jet Airways, airberlin, Air Serbia, Air France und South African Airways ausgebaut. 754.050 Fluggäste wurden so für Etihad Airways generiert (+ 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum), wodurch ein Umsatz von 247 Mio. US-Dollar erzielt wurde.

Etihad Airways‘ Kapazitäten zur Fluggastbeförderung stiegen gemessen an den angebotenen Sitzplatzkilometern (ASK) bis zum Ende des ersten Halbjahres 2014 im Jahresvergleich um 19 Prozent auf 39,4 Milliarden. Die Flotte der Fluggesellschaft wurde auf 102 Flugzeuge vergrößert, wobei allein im zweiten Quartal sieben neue Flugzeuge ausgeliefert wurden.

Weitere sechs Flugzeuge werden im zweiten Halbjahr 2014 erwartet, darunter Etihad Airways‘ erste Airbus A380 und Boeing 787, die im Dezember den Betrieb aufnehmen und über brandneue Produkte in First, Business und Economy Class verfügen wird. Der A380 wird auch durch The Residence by Etihad bestechen, der weltweit ersten Drei-Zimmer-Privatkabine mit Wohnzimmer, separatem Schlafzimmer mit Doppelbett und eigenem Duschraum sowie persönlichem Butler-Service.

Etihad A330-200F – Foto: Bildarchiv Airbus

An das Rekordergebnis im ersten Quartal knüpfte Etihad Cargo im zweiten Quartal mit weiteren Meilensteinen an. So wurden Flugplan und Verbindungen weltweit optimiert, wöchentliche Frachtflüge nach Dar es Salaam und Entebbe eingeführt, die Häufigkeit der bestehenden Frachtflüge nach Peking, Almaty und Bangalore erhöht und die Kapazität der Beiladefrachten nach München, New York und Chengdu ausgeweitet.

Die Nachfrage wurde auch durch ein neues weltweites Prämienprogramm gesteigert, in dessen Rahmen Etihad Guest Meilen für die Buchung von privaten Frachtsendungen gutgeschrieben werden. Diese können später für Flüge und andere Treueprämien eingelöst werden. Hierdurch wird das bestehende Programm Etihad CargoConnect ergänzt, das kleine bis mittlere Speditionsunternehmen für ihr Frachtgeschäft mit Meilen belohnt. Im zweiten Quartal wurde darüber hinaus für größere multinationale Kunden ein Partner Elite Programm eingeführt.

Bis zum Ende des ersten Halbjahres wuchs die Mitarbeiterzahl von Etihad Airways auf 20.149 Mitarbeiter – ein Zuwachs von 28 Prozent im Jahresvergleich. Innerhalb des Kerngeschäfts der Airline sind 1.628 Mitarbeiter aus den Vereinigten Arabischen Emiraten beschäftigt, eine Zunahme von 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Auf Managerebene machen emiratische Staatsbürger die größte Zugehörigkeit aus. Im vergangenen Monat begrüßte Etihad Airways die jüngsten Absolventen ihres innovativen Förderprogramms. Sie treten verschiedenen Geschäftsbereichen der Fluggesellschaft als Piloten, Manager, Kundendienstmitarbeiter und Techniker bei. Die 217 Absolventen, darunter 65 Pilotenkadetten aus den Emiraten und 20 anderer Staatsangehörigkeit, 74 Manager, 44 Kundendienstmitarbeiter und 14 technische Trainees aus den Emiraten, wurden auf einer Galaveranstaltung in Abu Dhabi gewürdigt.

Etihad Airways gewann in der ersten Jahreshälfte 2014 insgesamt 27 Auszeichnungen. Hiervon wurden 23 im zweiten Quartal verliehen, darunter im Rahmen der World Travel Awards Middle East 2014 die Auszeichnungen „Middle East’s Leading Airline“, „Middle East’s Leading Airline – First Class“ und „Middle East’s Leading Cabin Crew“.

Im zweiten Quartal 2014 konnte Etihad Airways folgende Erfolge verbuchen:

– Einführung neuer Passagierflüge nach Jaipur, Zürich und Los Angeles
– Steigerung der Flugfrequenzen zu fünf Reisezielen, darunter Moskau und Kochi
– Einführung wöchentlicher Frachtflüge nach Dar Es Salaam (Tansania) und Entebbe (Uganda)
– Bekanntgabe neuer Produkt- und Dienstleistungsangebote für Airbus A380 und Boeing 787, darunter The Residence, First Apartment, First Suites, Business Studio und Economy Smart Seat
– Eröffnung einer neuen First und Business Class Lounge am Kingsford Smith International Airport in Sydney – die erste der Fluggesellschaft in Australien
– Übernahme von Abu Dhabi Aircraft Technologies LLC (ADAT) von Mubadala
– Einleitung des Übernahmeprozesses des Ausbildungsbereichs für Starrflügler von der Horizon International Flight Academy (Horizon) vor der Gründung des neuen Etihad Flight College
– Ausgliederung des Vielfliegerprogramms Etihad Guest
– Erweiterung der Flotte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 23 Flugzeuge auf 102

Quelle: PM Etihad Airways