Etihad Airways stellt Flugbetrieb nach Bagdad bis auf weiteres ein

Werbung
Foto: Etihad Airways

Aufgrund des aus Sicherheitsgründen von der Zivilluftfahrtsbehörde der Vereinigten Arabischen Emirate ausgesprochenen Verbots von Flügen von und nach Bagdad, hat Etihad Airways mit sofortiger Wirkung alle Flüge in die irakische Hauptstadt bis auf Weiteres eingestellt. Die Sicherheit unserer Kunden und Mitarbeiter steht für uns stets an oberster Stelle. Wir werden weiter eng mit den Behörden zusammenarbeiten und die Sicherheitslage genau beobachten, bevor wir den Flugbetrieb nach Bagdad wieder aufnehmen.

Etihad Airways bietet seinen Fluggästen, die bereits Tickets nach oder von Bagdad erworben haben, folgende Optionen an:

Werbung



Tickets, die noch nicht oder nur teilweise abgeflogen wurden, können ohne Gebühr umgebucht oder erstattet werden. Der Erstattungsbetrag für teilweise genutzte Flugtickets wird auf Basis der bereits abgeflogenen Strecke errechnet.

Etihad Airways verzichtet auf jegliche Art von Stornierungs-, Rückerstattungs- oder Servicegebühren.

Eine Umleitung oder Umbuchung auf andere Fluggesellschaften ist nicht gestattet.

Passagiere, die bereits einen Flug nach Bagdad gebucht haben, werden gebeten, sich an das zuständige Reisebüro oder das nächstgelegene Etihad Airways Büro zu wenden.

Etihad Airways entschuldigt sich für die entstehenden Unannehmlichkeiten. Wir bemühen uns, die Auswirkungen dieser unangenehmen Situation für unsere Passagiere so gering wie möglich zu halten.

Quelle: Statement Etihad Airways