Etihad Airways: Passagierrekord mit 10,29 Millionen Fluggästen in 2012

Werbung
Airbus A330 Etihad Airways Foto: Bildarchiv Airbus

Etihad Airways hat ihr Ziel, im Jahr 2012 zehn Millionen Fluggäste zu befördern, übertroffen. Die Fluggesellschaft erreichte damit im Vergleich zu den 8,41 Millionen Fluggästen im Jahr 2011 eine Steigerung von 22 Prozent. Insgesamt wurden zusätzlich 1,88 Millionen Fluggäste in dem globalen Streckennetz der Airline befördert. Das Streckennetzwerk umfasst 87 Destinationen und Frachtziele sowie weitere 245 Codeshare-Ziele.

Der Zuwachs an Fluggästen bei Etihad Airways spiegelt sich auch bei ihren Partnerfluggesellschaften wider. airberlin hat voraussichtlich 33,4 Millionen Fluggäste in 2012 befördert. Virgin Australia erzielte eine Anzahl von 19,5 Millionen Fluggästen*, während Aer Lingus fast elf Millionen Fluggäste und Air Seychelles 241.000 Fluggäste beförderten.

Werbung



Etihad Airways und ihre Partnerfluggesellschaften haben im Jahr 2012 zusammen mehr als
74 Millionen Fluggäste befördert. Dabei trägt die Kooperation der fünf Fluggesellschaften erheblich zu dem Anstieg der Passagierzahlen bei.

Ein Beispiel für den Erfolg dieser Kooperation sind die 300.000 Fluggäste, die airberlin und Etihad Airways während der vergangenen 12 Monate auf den gemeinsam genutzten Streckennetzen befördert haben.

James Hogan, President und Chief Executive Officer von Etihad Airways, erklärte:
„Etihad Airways hat 2012 ein erhebliches Wachstum erzielt. Ich freue mich, unser Ziel übertroffen zu haben und erstmals während eines Jahres mehr als zehn Millionen Fluggäste begrüßen zu dürfen.“

„Wir haben während des vergangenen Jahres Flüge zu sechs neuen Destinationen aufgenommen: Tripolis, Shanghai, Nairobi, Basra, Lagos und Ahmedabad. Alle haben dazu beigetragen, dass eine Steigerung der Passagierzahlen von 22 Prozent erreicht wurde.“

Airbus A330-300 der Etihad Airways am Flughafen Düsseldorf International Foto: Bildarchiv DUS

Etihad Cargo hat in dem Rekordjahr 2012 insgesamt 365.000 Tonnen befördert und damit 18 Prozent mehr als im Jahr 2011. Die am meisten genutzte Verbindung von Etihad Airways war die nach Bangkok. Die Fluggesellschaft beförderte im vergangenen Jahr 691.000 Fluggäste in die thailändische Hauptstadt. Dies bedeutet eine Steigerung von 38 Prozent gegenüber 2011.

Die Bangkok-Route war dicht gefolgt von Manila, Heathrow und Dschidda. Sydney, Paris, Frankfurt, Manchester, Doha und Dublin vervollständigen die Liste der zehn beliebtesten Strecken.

Im Jahr 2012 brach Etihad Airways ihren bisherigen Rekord bei Fluggästen, die an einem Tag mit der Airline reisten: Am Samstag, dem 14. Juli 2012, wurden 33.766 Fluggäste befördert. Die Fluggesellschaft übernahm im Jahr 2012 sieben neue Flugzeuge: drei Flugzeuge des Typs Airbus A320 und vier Boeing B777.

2013 wird Etihad Airways 14 neue Flugzeuge übernehmen: vier A320 Passagierflugzeuge, ein A321 Passagierflugzeug sowie ein A330 Frachtflugzeug von Airbus, zwei B777 Frachtflugzeuge und sechs Boeing 777-300ER Passagierflugzeuge.

Die Fluggesellschaft hat angekündigt, in diesem Jahr mindestens drei neue Ziele anzufliegen: Washington DC ab März, Sao Paulo ab Juni und Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) ab Oktober.

Die Top 10 der Fluggaststrecken im Jahr 2012:

1. Bangkok
2. Manila
3. London Heathrow
4. Dschidda
5. Sydney
6. Paris
7. Frankfurt
8. Manchester
9. Doha
10. Dublin

Hinweis: *Die Zahl der Fluggäste der Virgin Australia wurde geschätzt anhand der veröffentlichten Fluggastzahlen für das Geschäftsjahr 2012, die sich auf 19,5 Millionen beliefen.

Über Etihad Airways

Etihad Airways, die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, hat 2003 ihren Betrieb aufgenommen und transportierte 2011 bereits 8,3 Millionen Passagiere. Von ihrem Drehkreuz am Abu Dhabi International Airport bedient Etihad Airways 87 Passagier- und Cargo-Destinationen im Nahen Osten, Afrika, Europa, Asien, Australien und Amerika. Die Flotte umfasst 70 Airbus- und Boeing-Flugzeuge. Weitere 90 Maschinen sind bestellt, darunter 10 Airbus A380, das weltweit größte Passagierflugzeug. Darüber hinaus hält Etihad Airways Anteile an airberlin, Air Seychelles, Virgin Australia und Aer Lingus.

Quelle: PM Etihad Airways