Emirates und Rolls-Royce vereinbaren Serviceauftrag in Höhe von 2,2 Milliarden US-Dollar

Werbung
New XWB Rolls-Royce-Triebwerk Foto: Bildarchiv Emirates

Servicepacket für Triebwerke: Die in Dubai beheimatete internationale Fluggesellschaft Emirates hat mit dem Triebwerkshersteller Rolls-Royce einen Vertrag über die Wartung und Instandhaltung der Trent Triebwerke an 70 Airbus A350XWB Flugzeugen abgeschlossen. Die langfristige Service-Vereinbarung TotalCare® hat ein Volumen von 2,2 Milliarden US-Dollar. Mit dem Abkommen ist das Unternehmen für die Triebwerkswartung aller 128 Emirates Flugzeuge zuständig, die mit Rolls-Royce-Triebwerken ausgerüstet sind.

Tim Clark, President Emirates Airline: „Sobald unsere 70 bestellten Airbus A350 Jets zum Einsatz kommen, werden sie einen entscheidenden Beitrag zu unserem weiteren Wachstum leisten. Mit der TotalCare®-Vereinbarung mit Rolls-Royce können wir sicherstellen, dass unsere Airbus A350 Triebwerke kosteneffektiv betrieben und auf höchstem Niveau gewartet werden. Da wir das TotalCare® – Programm schon jetzt nutzen, freuen wir uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Rolls Royce, um noch effizienter im operativen Betrieb arbeiten zu können.“

Werbung

TotalCare® Wartungsvereinbarungen basieren auf einer langfristigen Zusammenarbeit und kommen bei 90 Prozent aller Trent-Triebwerke zum Einsatz. Das Programm wurde mit dem Ziel konzipiert, die finanziellen Risiken der Kunden zu minimieren und um operative Abläufe sowie die Zuverlässigkeit zu verbessern.

Hintergrund:

Emirates fliegt seit über 20 Jahren ab Deutschland und bietet täglich jeweils zwei Nonstop-Verbindungen von Frankfurt, München und Düsseldorf sowie eine tägliche Nonstop-Verbindung von Hamburg zum internationalen Drehkreuz in Dubai an. Ab 1. September 2011 fliegt Emirates zwei Mal täglich ab Hamburg. Das Streckennetz der vielfach ausgezeichneten Fluggesellschaft umfasst über 110 Destinationen in 65 Ländern auf sechs Kontinenten. Passagieren der First und Business Class steht der kostenlose Emirates Chauffeur-Service an vielen internationalen Flugzielen zur Verfügung. Emirates betreibt eine der jüngsten Flotten weltweit, bestehend aus 151 Großraumflugzeugen – darunter 15 Airbus A380. Mit insgesamt 90 festbestellten Jets vom Typ A380 ist Emirates weltweit der größte Kunde des Superjumbos. Weitere Informationen unter www.emirates.de.

Quelle: Pressemitteilung Emirates

Schlagwörter: , , , , , ,