Einreise in die USA – mit welchen COVID-Impfstoffen ist das möglich?

Werbung
Foto: J. Pannock

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind eines der beliebtesten Reiseziele und normalerweise ist die Einreise für ESTA-Touristen kein Problem. Doch seit Beginn der Pandemie ist dies anders. Lange waren aus diesem Grund die Grenzen zur USA dicht und ESTA-Touristen konnten nicht ohne weiteres in die USA einreisen.

Dies soll sich nun in absehbarer Zeit ändern und vollständig Geimpften soll die Einreise in die USA wieder erlaubt werden. Dies ist besonders interessant, denn der Luftverkehr in Deutschland erholt sich nach Langem nahezu Stillstand immer weiter. Doch mit welchen Covid-Impfstoffen gelingt die Einreise in die USA und welche Impfstoffe werden nicht akzeptiert?

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Welche COVID-Impfstoffe akzeptieren die USA?

Mittlerweile gibt es zahlreiche verschiedene Impfstoffe und überall auf der Welt gelten andere Regelungen. Daher ist es unbedingt notwendig, sich vor einer anstehenden Reise genau zu informieren, um zu vermeiden, dass jemandem die Einreise in die USA oder ein anderes Land verweigert wird. Auch wenn viele Experten fordern, diesen Einreisebestimmungsflickenteppich zu vereinheitlichen, wird dies wohl ein Wunschgedanke bleiben und das Einholen aller Informationen für jedes einzelne Reiseland wird uns wohl noch lange begleiten.

In den USA werden bei Weitem nicht alle Impfstoffe, die auf dem Markt sind, anerkannt. Aus diesem Grund können ESTA-Touristen nur einreisen, wenn sie vollständig mit einem der folgenden COVID-Impfstoffe geimpft wurden:

  • Moderna
  • Pfizer BioNTech
  • Johnson & Johnson
  • Sinopharm, Sinovac
  • Oxford, AstraZeneca

Sind Sie vollständig geimpft und seit der vollständigen Impfung sind mindestens 2 Wochen vergangen, können Sie künftig wieder in die USA einreisen.

Welche COVID-Impfstoffe werden nicht akzeptiert?

Während die meisten Europäer sich glücklich schätzen dürfen, einen der oben aufgeführten Impfstoffe erhalten zu haben und künftig wieder in die USA reisen zu dürfen, werden Bürger einiger Staaten wahrscheinlich weiterhin mit Reisebeschränkungen zu kämpfen haben. Dazu zählen vor allem Indien, China und Russland.  Grund hierfür sind die dort hauptsächlich verwendeten COVID-Impfstoffe, wie Sputnik V und Covaxin. Diese werden in den USA nicht anerkannt. Damit wird Reisenden, die mit diesen geimpft wurden, die Einreise untersagt oder nur auf Umwegen möglich sein.

Für wen gelten diese neuen Regelungen?

Diese neuen Regeln gelten – kurz gesagt – für alle, die keine US-amerikanische Staatsbürgerschaft besitzen und in die USA einreisen möchten.

US-Bürger müssen, sofern sie ungeimpft, nicht vollständig oder mit einem nicht anerkannten Impfstoff geimpft sind, einen negativen Test vorweisen, der nicht älter als 24 Stunden bei Einreise in die USA sein darf.

Es bleibt zu hoffen, dass das Reisen weiterhin Schritt für Schritt einfacher wird und die Erleichterungen nicht erneut, aufgrund steigender Corona-Fallzahlen zurückgenommen werden müssen.

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.