Delta setzt Flottenerneuerung mit 30 zusätzlichen Airbus A321neo fort

Werbung

Delta setzt die Erneuerung und Modernisierung ihrer Flotte fort und erweitert den Auftragsbestand bei Airbus um 30 zusätzliche A321neo-Flugzeuge. Mit der Transaktion positioniert sich die Fluggesellschaft weiter mit einer hochmodernen, zuverlässigen und schadstoffärmeren Flotte. Gleichzeitig untermauert die Bestellung Deltas strategische Flottenziele zur Förderung der operativen Optimierung, der Skaleneffekte und der Produktivitätssteigerung.

„Die Aufnahme dieser Flugzeuge stärkt Deltas Engagement, ältere Flotten durch nachhaltigere, treibstoffeffiziente Jets zu ersetzen, und bietet somit das beste Kundenerlebnis in der Branche“, so Mahendra Nair, Deltas S.V.P. – Fleet and TechOps Supply Chain. „Delta schätzt die umfassende Partnerschaft mit dem Airbus-Team zur Unterstützung unserer strategischen Wachstumspläne, und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit während der Recovery-Phase sowie den kommenden Jahren.“

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Die hochmoderne A321neo ist Deltas treibstoffeffizientestes Flugzeug dieser Kategorie und eignet sich hervorragend zur Ergänzung des Inlandsstreckennetzes. Die Airline wandelt die Kaufrechte für diesen Flugzeug-Typ in Festbestellungen im Rahmen des bestehenden A321neo-Kaufvertrags mit Airbus um. Dies folgt einer ähnlichen Transaktion im April, als Delta und Airbus 25 A321neo-Kaufrechte in Festbestellungen umwandelten und 25 zusätzliche A321neo-Optionen hinzufügten.

Delta betreibt 121 Flugzeuge der größeren A321ceo-Familie und hat mit den soeben angekündigten zusätzlichen A321neo Kaufverpflichtungen für 155 feste A321neo, zusätzlich zu den sechs verbleibenden A321ceo-Auslieferungen. Delta hat Kaufrechte für weitere 70 A321neo. Diese sind auf den künftigen Bedarf der Airline ausgerichtet und dienen dem Ersatz älterer, weniger treibstoffeffizienter Narrowbody-Flugzeuge. Insgesamt hat Delta nun 288 Kaufverpflichtungen für Flugzeuge, darunter sowohl Großraumflugzeuge als auch Narrowbody-Jets.

Die Airline rechnet mit der Auslieferung ihrer ersten A321neo in der ersten Hälfte des Jahres 2022, die sich bis 2027 fortsetzen soll. Viele der A321neo-Flugzeuge von Delta werden von der Airbus U.S. Manufacturing Facility in Mobile, Alabama, ausgeliefert. Seit 2016 hat die Fluggesellschaft 87 in den USA gefertigte Airbus-Flugzeuge übernommen.

„Unsere Partner bei Delta unterstreichen die strategische Rolle, die die A321neo als hocheffiziente Plattform für Deltas renommierten Kundenservice und Zuverlässigkeit für viele Jahre in der Zukunft spielen wird“, so Christian Scherer, Chief Commercial Officer von Airbus.

Die A321neo wird von Pratt & Whitney PW1100G-Turbotriebwerken der nächsten Generation angetrieben, die eine um zwölf Prozent bessere Treibstoffeffizienz pro Sitzplatz als die A321ceo erreichen. Gewartet werden die Triebwerke von Delta TechOps-Technikern in den modernen Wartungs-, Reparatur- und Überholungseinrichtungen in Atlanta.

Deltas A321neo werden mit insgesamt 194 Sitzplätzen ausgestattet, davon 20 in der First Class, 42 in Delta Comfort+ sowie 132 in der Main Cabin. Sie werden in Deltas umfangreichem Inlandsstreckennetz eingesetzt und ergänzen die bestehende Airbus A321ceo-Flotte von 121 Flugzeugen. Die komfortable Innenausstattung der A321neo bietet durchweg durchdachte Details, darunter ein neues Sitzdesign in der First Class mit einem größeren und stabileren Tablett-Tisch, mehr Stauraum für persönliche Gegenstände sowie verbesserte Memory-Schaum-Kissen. Alle Kunden kommen in den Genuss von Deltas drahtlosem In-Flight-Entertainment-System an jedem Sitz , das von der hundertprozentigen Tochtergesellschaft Delta Flight Products entwickelt wurde, geräumigen Gepäckfächern und hochmodernen HEPA-Luftreinigungssystemen sowie Zugang zu WLAN und Stromanschlüssen.

Quelle: PM Delta

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.