Delta geht Codeshare-Partnerschaft mit KLM und Jet Airways ein

Werbung
Boeing767 Delta Air Lines im Landeanflug – Foto: Bildarchiv Delta Air Lines

Delta Air Lines hat eine Codeshare-Partnerschaft mit KLM Royal Dutch Airlines und Jet Airways unterzeichnet, um seinen Passagieren bequeme Umsteigeverbindungen zu und von wichtigen Destinationen in Nordamerika und auf dem indischen Subkontinent über Amsterdam anbieten zu können. Ab dem 27. März 2016 wird Jet Airways, Indiens bedeutendste internationale Airline, tägliche Nonstop-Verbindungen von Amsterdam zu seinen beiden Hubs in Mumbai und Neu-Delhi aufnehmen. Diese Flüge ergänzen die bestehende tägliche KLM-Verbindung zwischen Amsterdam und Mumbai. Zusätzlich wird Jet Airways einen täglichen Flug nach Toronto von Amsterdam durchführen.

Durch das Abkommen der drei Partner profitieren Kunden künftig von noch mehr Anschlüssen und bequemen Reiseverbindungen durch das kombinierte Streckennetz von Jet Airways, KLM und Delta. Die Flugpläne aller drei Flüge wurden so gestaltet, dass das Umsteigen zwischen Indien und Toronto in Amsterdam schnell und optimal möglich ist.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Nat Pieper, Senior Vice President Europe, Middle East and Africa von Delta Air Lines: „Mit mehr als 11.000 Kunden, die täglich zwischen den USA und Indien fliegen, wird uns die Partnerschaft mit Jet Airways ermöglichen, die hohe Nachfrage nach Flügen zwischen den Vereinigten Staaten und dem indischen Subkontinent zu bedienen. Zudem profitieren unsere Kunden von gegenseitigen Vorteilen der Treueprogramme und Lounge-Zugang. Dies bedeutet, dass sie die gleichen Annehmlichkeiten genießen können, als wenn sie mit Delta fliegen.“

Naresh Goyal, Chairman von Jet Airways: „Wir freuen uns, die neuen Verbindungen nach Amsterdam bekanntgeben zu können. Die Geschichte der Handelsbeziehungen zwischen Indien und den Niederlanden reicht über 400 Jahre zurück und wächst bis heute. Das kürzliche Treffen zwischen den Premierministern von Indien und der Niederlande hat dieser Beziehung weiteren Antrieb gegeben. Die neuen Direktverbindungen von Jet Airways werden gegenseitiges Engagement und Kooperationen zwischen Indien und den Niederlanden weiter erleichtern. Als eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt ist Indien zu einer Schlüsseldestination geworden. Initiativen wie ‚Make in India‘ und ‚Startup India‘ seitens der Regierung von Indien haben ausländische Investitionen und den Handel weiter gestärkt. Unsere täglichen Flüge zwischen Amsterdam und Indien werden eine signifikante positive Auswirkung auf unser Netzwerk und Anschlüsse haben, da zahlreiche Destinationen in Europa und Nordamerika angebunden sind. Die Codeshare-Partnerschaften mit KLM und Delta bietet Kunden erweiterten Zugang und unvergleichliche Anschlüsse für bequeme Weiterreisen von bedeutenden Flugzielen in Europa und Nordamerika nach Indien.“

Pieter Elbers, President & CEO von KLM: „Wir freuen uns durch die neue Partnerschaft mit Jet Airways zusammenzuarbeiten, um unsere Verbindungen noch mehr Kunden aus aller Welt anbieten zu können. Zusammen mit unserem Joint Venture-Partner Delta werden wir Passagiere bequem und schnell zwischen drei Kontinenten via unserer Heimatbasis Amsterdam Airport Schiphol umsteigen lassen, wodurch sich die Auswahl sowie Reisemöglichkeiten für unsere Gäste weiter verbessern. Der wirtschaftliche Wert der Partnerschaft für die niederländische Volkswirtschaft wird mit 100 Millionen Euro jährlich geschätzt.“

Zentrale Elemente der Vereinbarung beinhalten:

Ein umfassendes europäisches Netzwerk
Im Rahmen des Codeshare-Abkommens wird Jet Airways seinen Vertriebscode auf KLM-Flügen von Amsterdam zu 30 Städten in Europa platzieren, darunter wichtige Destinationen wie Berlin, Brüssel, Düsseldorf, Edinburgh, Genf, Göteborg, Hamburg, Helsinki, Kopenhagen, Madrid, Manchester, Oslo, Prag, Stockholm, Stuttgart, Wien und Zürich.

Verbesserte Anschlüsse nach Nordamerika
Jet Airways wird seinen Vertriebscode zudem auf KLM- und Delta-Flügen zu elf Zielen in den USA und Kanada platzieren: Chicago, Houston, Los Angeles, New York-JFK, Washington, San Francisco, Calgary, Edmonton, Montreal und Vancouver (vorausgesetzt die behördliche Freigabe erfolgt).

Erweiterte Reisemöglichkeiten nach Indien und darüber hinaus
Für Kunden, die auf KLM- und Delta-Flügen von Nordamerika nach Europa reisen, werden beide Airlines ihre Vertriebscodes auf Jet Airways-Flügen zwischen Amsterdam und Mumbai sowie Delhi platzieren. Zudem werden ihre Codes für Anschlussflüge über diese beiden Hubs hinaus zu bedeutenden Destinationen gelten, darunter nach Hyderabad, Bengalaru, Goa, Chennai, Ahmedabad, Kochi, Kolkata und Amritsar. Vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen wird die Codeshare-Partnerschaft auch für Flüge nach Katmandu, Nepal und Dhaka gelten. Passagiere, die via Mumbai oder Delhi reisen, erhalten Zugang zum 48 Destinationen umfassenden Streckennetz von Jet Airways in Indien sowie zu Zielen auf dem indischen Subkontinent und in Asien.

Vorteile für Cargo-Kunden
Amsterdam Airport Schiphol ist einer der bedeutendsten Drehkreuze in Europa und bietet für die Frachtkunden von Jet Airways dank direkten Anschlüssen an See-, Bahn- und Straßentransport umfangreiche Möglichkeiten. Von dem einfacheren Zugang zum umfangreichen indischen Markt durch tägliche Direktflüge von Jet Airways ab Amsterdam wird der niederländische Export profitieren, darunter Güter wie pharmazeutische Erzeugnisse, spezialisierte medizinische Ausrüstung, Lebensmittel und gärtnerische Produkte.

Quelle: PM Delta