Das passende Neujahrs-Geschenk für alle Luftfahrt-Fans

Werbung
Foto: Simon Pannock / airportzentrale.de

Es gibt viele schöne Anlässe, um einen Freund der Luftfahrt mit einem passenden Geschenk zu überraschen, zum Beispiel ein Geburtstag, Weihnachten oder einfach so zwischendurch. Die obligatorische Flasche Wein oder eine Schachtel Pralinen sind natürlich absolut fehl am Platz. Wer sich für die Luftfahrt begeistert, freut sich über andere Dinge viel mehr. Ob das Geschenk für einen Piloten, Luftfahrt-Ingenieur oder einfach nur für einen Flugzeugfan gedacht ist, spielt keine Rolle. Es gibt viele attraktive Geschenkideen speziell für diese Zielgruppe.

Eine Rolex im Cockpit

Werbung

Eine gute Geschenkidee für alle Flugzeugenthusiasten sind attraktive Dekoelemente. Die Sache hat nur einen Haken: Bei den meisten Piloten und Airportfans stehen bereits diverse Flugzeugmodelle in der Vitrine. Eine wirkliche Überraschung wäre das also nicht. Da bleiben nur noch die beliebten Luftfahrtbücher oder, falls diese auch schon vorhanden sind, eine Rolex Air King. Dieses Uhrenmodell der weltweit bekannten Marke Rolex ist ein Spezialentwurf. Rolex Air King wurde speziell für die britischen Kampfjetpiloten des Zweiten Weltkriegs entwickelt. Dank der großzügigen Gestaltung des Ziffernblatts war es den Piloten möglich, die Zeit in jeder Situation problemlos abzulesen. Die Air King ist Teil der Oyster Perpetual-Kollektion. Eine hohe Funktionalität und klassische Ästhetik gehen hier Hand in Hand. Das schlichte und dennoch elegante Modell ist hochwertig verarbeitet und verfügt über viele Raffinessen. Die Rolex Air King gehört inzwischen zu den beliebtesten Modellen der renommierten Schweizer Marke. Längst ist sie nicht mehr nur im Cockpit zu Hause, sondern überall dort, wo eine robuste und langlebige Uhr Vorzüge bietet. Es gibt zahlreiche Varianten in verschiedenen Farben und Designs – und zwar sowohl für die Dame als auch für den Herrn. Charakteristisch für die Rolex Air King ist der im Vergleich zu heutigen Sportuhren geringe Durchmesser von 34 Millimetern. Obwohl die Air King für den Gebrauch in der Luft konzipiert ist, verfügt sie über wasserdichte Eigenschaften. Selbst 100 Meter unter der Meeresoberfläche funktioniert das Uhrwerk einwandfrei.

Der König der Lüfte

Nicht umsonst trägt die Rolex Air King den Beinamen „König der Lüfte“. Das liegt auch an der besonderen Geschichte dieser Armbanduhr. In der Zeit des Zweiten Weltkriegs gehörten die wasserdichten Oyster-Uhren wie die Seidenschals zur mehr oder weniger inoffiziellen Grundausstattung der Royal Air Force. Inoffiziell deshalb, weil das Militär seinen Piloten weniger gute Dienstuhren zur Verfügung stellte und sich zahlreiche Flughelden von ihrem eigenen Lohn eine Rolex kauften. Die Rolex Air King gab es damals noch nicht, sondern die Piloten griffen auf die herkömmlichen Rolex-Modelle zurück. Als Hans Wilsdorf, Gründer der Marke Rolex, von diesem Umstand erfuhr, fühlte er sich dazu veranlasst, eine spezielle Pilotenuhr zu entwerfen. Es entstanden Modelle wie Air-Lion, Air-Tiger, Air-King und Air-Gigant. Das Modell Air-King hat es bis in die heutige Zeit geschafft. Die Rolex Air King gehört nach wie vor zu den beliebtesten und auch bekanntesten Armbanduhren der Welt. Das alte Modell erfuhr mehrere Wandel im Rahmen der Modernisierung. Die heutige Rolex Air King entspricht somit dem Zeitgeist und verfügt über etliche neue Raffinesen. Wertvoll sind aber auch die älteren Modelle, denn für Vintage-Objekte von Rolex legen Sammler viel Geld auf den Tisch. Zu den begehrten Sammlerobjekten gehört zum Beispiel die Sonderanfertigung für die US-amerikanische Fluggesellschaft Pan AM. Das Sondermodell erhielten Piloten der Fluggesellschaft als Abschiedsgeschenk, wenn sie in Rente gingen.

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort