Condor hat Umrüstung der Langstreckenflotte abgeschlossen

Werbung
Foto: Bildarchiv Condor

Die Umrüstung der Condor Langstreckenflotte ist abgeschlossen. Gäste, die ein besonders hohes Maß an Service und Komfort wünschen, bringt ab sofort die neue Condor Business Class an ihr Lieblingsurlaubsziel. Mit der Split Fleet, also unterschiedlichen Kabinenkonfigurationen innerhalb der Flotte, reagiert Condor auf die erhöhten Business Class Nachfrage auf bestimmten Strecken wie auf die Seychellen, nach Mauritius oder auf die Malediven. Von zwölf Boeing B767-300 Flugzeugen verfügen nun drei über 30 Plätze in der Business Class, die übrigen neun Flugzeuge werden wie bisher mit 18 Business Class-Sitzen ausgestattet.

Die vollautomatischen, bequemen Liegesitze des Sitzmodells „Majesty“ mit einer Neigung von 170 Grad und einer Liegefläche von über 1,80 Meter garantieren ein entspanntes Ankommen. Das vielfältige Entertainment-Programm bietet eine große Auswahl an Spielfilmen, über 50 TV-Serien und viele weitere Inhalten. Der Gast kann dabei sein Wunschprogramm auf persönlichen 15,4 Zoll Monitoren verfolgen und dieses via Touch Screen oder über eine Fernbedienung steuern. Für die Nutzung eigener Geräte wurden entsprechende Strom- und USB-Anschlüsse in den Sitz integriert.

Werbung

„Unsere Condor Business Class setzt neue Maßstäbe im Ferienflug-Segment“, so Ralf Teckentrup, Vorsitzender der Condor Geschäftsführung. „Daher haben wir uns bewusst für die Umbenennung von Comfort zu Business Class entschieden. Die neue Klassenbezeichnung soll verdeutlichen, dass Condor Gäste ab sofort neben dem gewohnt hervorragenden Service auch an Bord den Sitz- und Liegekomfort einer vollwertigen Business Class erwarten dürfen.“

Der erstklassige Service verwöhnt Fluggäste mit einem köstlichen Fünf-Gänge-Menü, das auf Porzellangeschirr serviert wird. Als Vorspeise wird zum Beispiel eine Variation von der Wachtelbrust an Melonen-Paprika-Salat sowie marinierte Flusskrebse an süßsaurem Gurkensalat und Crème fraîche gereicht. Als Hauptgang stehen drei Varianten zur Auswahl, zum Beispiel gebratene Lachsforelle mit Kokos-Zitronengras-Sauce, Broccoli und Safrangraupen. Ein separater Dessert- und Digestif-Wagen rundet das Angebot ab. Auch die unter Kennern besonders geschätzten von den Condor Catering-Spezialisten persönlich ausgewählten Weine sowie der Champagner erfüllen höchste Ansprüche.

„Unsere Business Class bietet vor allem eines: Das gewisse Extra, das unsere Gäste selbstverständlich erwarten dürfen“, erklärt Christine Berger-Danziger, Condor Purser. „Das zeigt sich schon zu Beginn des Fluges: Nachdem wir die Jacken und Mäntel entgegen genommen und verstaut haben, begrüßen wir alle Gäste mit einem Glas Cavas Hill– das ist der Moment, in dem die Gäste durchatmen und ankommen. Der jeweilige Purser, also der verantwortliche Flugbegleiter an Bord, sowie ein bis zwei weitere Kolleginnen oder Kollegen kümmern sich während des Flugs um das Wohlbefinden der Business Class Gäste – in sehr persönlicher und entspannter Atmosphäre des Condor Business Class Bereichs mit nur 18 beziehungsweise 30 Sitzplätzen an Bord der Boeing 767-Flotte.“

Quelle: PM Condor

Schlagwörter: ,