Condor fliegt ab Frankfurt nach Jerewan

Werbung
Foto: Simon Pannock / airportzentrale.de

Condor fliegt in den Kaukasus: Als einzige deutsche Fluggesellschaft bietet Condor ab dem 30. Juli 2021 Direktflüge in die armenische Hauptstadt Jerewan an. Jeden Freitag steuert Condor die Metropole und größte Stadt des Landes ab Frankfurt mit einem Nachtflug an. Neben der beeindruckenden Natur und den Weltkulturerbestätten der frühchristlichen Kloster bietet das Land eine Jahrtausende alte und besondere Weinkultur. Flug-Tickets sind ab rund 200 Euro (oneway) zu haben, teilte die Airline jetzt mit.

„Mit der Aufnahme von Direktflügen nach Jerewan noch in diesem Jahr setzt Condor ihre Strategie konsequent fort, Urlaub bei Familie und Freunden auch abseits der großen etablierten Badeziele zu ermöglichen. Gerade vor dem Hintergrund der Erfahrungen aus der Pandemie sind Direktflüge bei unseren Kunden besonders beliebt“, so Ralf Teckentrup, CEO von Condor. „Aber auch, wer nach dem Lockdown die überwältigende Natur des Kaukasus, die historischen Stätten des Landes oder auch nur die Gastfreundschaft in Jerewan erleben möchte, kann nun ohne Umsteigen bequem an sein Ziel gelangen.“

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Ab Anfang Juli fliegt Condor zudem von Düsseldorf in die libanesische Hauptstadt Beirut sowie nach Sulaimaniyya in der Autonomen Region Kurdistan im Irak und bietet so auch dort Direktflüge für den Urlaub bei der Familie.

Quelle: PM Condor

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.