British Airways erhöht Frequenz von London nach Shanghai und kündigt B787-9 an

Werbung
Die neue First Class in der 787-9 von BA – Foto: British Airways

British Airways führt ab dem 20. Februar 2016 drei zusätzliche Flüge zwischen London Heathrow und Shanghai ein und erhöht damit die Frequenz auf dieser Route auf wöchentlich zehn Flüge. Außerdem wird die Premium-Airline auf dieser Route ab Sommer 2016 ihre Boeing 787-9 mit neuer, luxuriöser First einsetzen.

Die drei neuen Flüge sind für Geschäftsreisende auf dem Rückweg nach Europa besonders komfortabel: Passagiere boarden am späten Abend in Shanghai, fliegen über Nacht und sind pünktlich und frisch erholt in London für ihr nächstes Geschäftsmeeting.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Die Boeing 787-9 Dreamliner ist die technisch fortschrittlichste Maschine in der British Airways-Flotte und wird bereits auf den Strecken nach Abu Dhabi, Muskat, Delhi und Kuala Lumpur eingesetzt. Austin und San Jose in Kalifornien werden ab 5. Februar beziehungsweise 4. Mai 2016 mit dem neuen Dreamliner angeflogen. Newark, Tokia-Narita, Dschidda, Houston, Mumbai, Boston und Dubai folgen im Laufe des Jahres 2016.

Die Flugzeuge des Typs 787-9 verfügen bei British Airways über eine weiterentwickelte First mit nur acht Sitzen anstatt 14 wie bisher. Die Kabine wurde anhand von Kunden-Feedback sorgfältig auf die Bedürfnisse der Fluggäste in dieser Reiseklasse abgestimmt. Die luxuriöse Anmutung ist dadurch noch exklusiver, und es liegt ein stärkerer Akzent auf der Privatsphäre der Reisenden.

Quelle: PM BA