Brand: Flughafen Düsseldorf muss zahlen

Werbung

Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /is/htdocs/wp1003753_M0HM8BXYV6/www/airportzentrale.de/wp-content/themes/airportzentrale-2022/library/cleanup.php on line 163

Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /is/htdocs/wp1003753_M0HM8BXYV6/www/airportzentrale.de/wp-content/themes/airportzentrale-2022/library/cleanup.php on line 163

Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /is/htdocs/wp1003753_M0HM8BXYV6/www/airportzentrale.de/wp-content/themes/airportzentrale-2022/library/cleanup.php on line 163
Der Brand in Düsseldorf vor 15 Jahren forderte auch die Rettungskräfte, die dort im Einsatz waren. Foto: Archiv hen / akr

Der furchtbare Brand im Flughafen DUS, bei dem 17 Menschen ums Leben gekommen sind,  liegt lange zurück. 15 Jahre. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat sich jetzt damit in einem Berufungsverfahren beschäftigt.

 Es wurde nach Auskunft des Gerichtes entschieden, dass drei Viertel der Schadenersatzforderungen in Höhe von 30 Millionen Euro vom Flughafenbetreiber getragen werden müssen. Den Rest wird die Baufima, die ein Subunternehmen mit Schweißarbeiten am Flughafen beauftragt hatte, übernehmen.

Werbung



 Laut Urteil des Gerichtes habe der Flughafen grob fahrlässig gehandelt: Das bezieht sich auf die bauliche Verwendung brennbaren Klebstoffes, der zur Ausbreitung des Brandes beigetragen habe. Die Baufirma hätte über die daraus resultierende Brandgefahr in Kenntnis gesetzt werden müssen. – HEN