Bodensee Airport: Ende der Insolvenz ist greifbar

Werbung
Foto: Flughafen Friedrichshafen

Mit der positiven Entscheidung der EU-Kommission zum Umstrukturierungsplan des Flughafens ist der entscheidende Schritt zum schnellen Abschluss des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung erfolgt. Die EU-Kommission genehmigte am 11. März 2022 die Beihilfen der öffentlichen Gesellschafter im Rahmen eines beihilferechtlichen Prüfungsverfahrens.

Die Geschäftsführer des Bodensee Airport Claus-Dieter Wehr und Alexander Reus, freuen sich über diese für den Flughafen und die Region außerordentlich positive Entscheidung: „Ich danke allen Gesellschaftern des Flughafens, besonders der Stadt Friedrichshafen, dem Bodenseekreis und dem Land Baden-Württemberg, die uns hier unterstützt und damit auch ein klares Bekenntnis zum Standort des Flughafens abgegeben haben“, so Claus-Dieter Wehr.

Werbung



Weiterhin danken beide auch allen Geschäftspartnern, den Gläubigern sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Flughafens, die den Bodensee-Airport in den zurückliegenden Monaten stets unterstützt und intensiv diese Entscheidung mit begleitet und möglich gemacht haben.

„Dieser Weg aus dem Insolvenzverfahren ist das Ergebnis sehr intensiver Bemühungen, die die beiden großen Gesellschafter aus voller Überzeugung mitgestaltet haben. Mit der Entscheidung der EU-Kommission kann ein formeller Knoten durchschlagen werden, was nun echte Entwicklungsspielräume für den Flughafen ermöglicht.“, so Landrat Lothar Wölfle.

Nach der Genehmigung des Umstrukturierungsplans durch die EU-Kommission kann nun das zuständige Insolvenzgericht Ravensburg den Insolvenzplan bestätigen und danach die Aufhebung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung beschließen. „Wir rechnen damit, dass wir zum 31. März 2022 das Insolvenzverfahren verlassen können“, so Alexander Reus.

Der Bodensee-Airport wird danach entschuldet sein und steht damit auf einer soliden finanziellen Basis. Die Finanzierung der kommenden Jahre ist über den Umstrukturierungsplan gewährleistet.

Auf Grund zahlreicher Gespräche mit Fluggesellschaften sowie bereits gestarteter zukunftsweisender Projekte für den Standort sieht die Geschäftsführung der weiteren Entwicklung am Bodensee-Airport nunmehr optimistisch entgegen.

Quelle: PM Bodensee Airport

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.