Berliner Flughäfen wachsen weiter stark

Werbung
Terminal Tegel Foto: Bildarchiv Germania

Im Januar starteten und landeten 1.756.980 Passagiere an den Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel. Das ist ein Zuwachs von 7,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. In Schönefeld wurden im ersten Monat des Jahres 446.333 Passagiere registriert (+3,3 Prozent), in Tegel waren es 1.310.647 Fluggäste (+9,6 Prozent).

Hartmut Mehdorn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Die Berliner Flughäfen sind erfolgreich in das neue Jahr gestartet. Das anhaltende Passagierwachstum ist eine gute Nachricht für die Region. Besonders erfreulich ist es, dass der operative Betrieb trotz schwieriger Witterungsbedingungen ohne große Beeinträchtigungen aufrecht gehalten werden konnte. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben hier ganze Arbeit geleistet. Es zeigt sich einmal mehr, dass unsere Vorbereitungen richtig waren und unser Winterkonzept, wie schon im vergangenen Jahr, greift.“

Werbung

Die Zahl der Flugbewegungen stieg im Januar auf insgesamt 17.489 Starts und Landungen, ein Anstieg um 3,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In Schönefeld sank die Zahl der Flugbewegungen im Vorjahresvergleich auf 4.738. Das entspricht einem Rückgang von 1,3 Prozent. In Tegel gab es im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg um 4,7 Prozent. Insgesamt wurden in Tegel im ersten Monat des Jahres 12.751 Flugbewegungen registriert.

Bei der Luftfracht konnten im Januar an den Flughäfen Schönefeld und Tegel 2.942 Tonnen registriert werden, ein Plus von 31,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Quelle: PM Berliner Flughäfen

Schlagwörter: , , ,

Eine Antwort zu “Berliner Flughäfen wachsen weiter stark”

  1. Mike sagt:

    Ich würde mich nicht noch damit brüsten. Offensichtlich mögen die Leute Tegel und nicht Schönefeld und schon gar keine BER-Ruine.