Austrian Airlines verabschiedet die letzte Dash 8-Q400

Werbung
Foto: Austrian Airlines

Es ist das Ende einer beeindruckenden Ära. Heute (31.05.2021) führte Austrian Airlines das letzte Mal einen Passagierflug mit einem Turboprop-Flugzeug durch. Die Dash 8-Q400 mit der Registrierung OE-LGI flog als OS 905/6 von Wien nach Innsbruck und zurück. Nach über 40 Jahren endet damit die Zeit der Dash in Österreich. Künftig besteht die Austrian Airlines Flotte gänzlich aus Maschinen der Hersteller Airbus, Boeing und Embraer.

„Austrian Airlines ist auf die Ausflottung der Dash gut vorbereitet. Mit den komfortablen, effizienten Embraer- und Airbus-Flugzeugen werden wir unseren Passagieren weiterhin ein gutes Zubringerangebot mit Wien als unserem Drehkreuz anbieten“, sagt Austrian Airlines CCO Michael Trestl.

Werbung

„Die Dash hat eine beeindruckende Laufbahn in unserem Unternehmen hingelegt, sie ist und bleibt Teil unserer Geschichte. Das werden wir nicht vergessen. Ich möchte mich bei allen bedanken, die die Dash-Flugzeuge über die letzten Jahrzehnte betreut haben, den Kabinen- und Cockpitbesatzungen, der Technikmannschaft und vielen mehr“, sagt Austrian Airlines COO Francesco Sciortino.

„Zu Spitzenzeiten absolvierte die Dash 8-Q400 bis zu 44.000 Einzelflüge pro Jahr“, sagt Austrian Airlines Dash-Flottenchef Thomas Bleimuth. „Mit diesem Flugzeugtyp konnte man auch besonders anspruchsvolle Orte anfliegen. Tyrolean Airways flog früher mit der viermotorigen Dash 7 zum Beispiel nach Courchevel in den französischen Alpen, ein Flugplatz auf über 2.000 Metern Seehöhe.“

Am 9. April 1980 startete die Geschichte der Dash nicht nur in Österreich sondern ganz Europa. Damals übernahm Tyrolean Airways als erste europäische Fluggesellschaft die erste Dash 8-Vorläuferin, eine De Havilland Canada DHC-7. Das 50-sitzige Regionalflugzeug eignete sich mit seinen ausgezeichneten Kurzlandeeigenschaften ideal für den Einsatz an schwierigen Flughäfen wie Innsbruck oder eben Courchevel. Ab 1985 setzte Tyrolean Airways das zweimotorige Nachfolgemuster Dash 8-100 auf Flügen nach Graz, Frankfurt und Zürich ein. Bis zur vollständigen Übernahme des Tiroler Flugunternehmens durch Austrian Airlines im Jahr 1998 flogen insgesamt 44 verschiedene Dash 8 der Serien -100, -300 und -400 für Tyrolean.

Bei Austrian Airlines waren zuletzt 18 Dash 8-Q400 auf der Kurzstrecke im Einsatz, zum Beispiel auf Flügen von Wien nach Mailand, Warschau oder Zagreb. Nach knapp 20 Jahren des Betriebs bei Österreichs Heimatairline kann allein dieses Flugzeugmuster einige beeindruckende Zahlen vorweisen:

  • Über 20 Millionen Passagiere flogen in den letzten 20 Jahren mit der Dash 8-Q400.
  • 237 Millionen Kilometer legte die Dash 8-Q400 dabei unfallfrei zurück – das sind 310 Flüge zum Mond und zurück.
  • 54 Jahre haben unsere Dash 8-Q400-Maschinen zusammengerechnet in der Luft verbracht.
  • In ihrer Laufbahn absolvierten die Flugzeuge mehr als 520.000 sichere Landungen.
  • Bei ihren Vorflugkontrollen legten die Pilotinnen und Piloten der Dash 8-Q400 über 52.000 Kilometer Fußweg zurück – das sind 20 Umrundungen Österreichs
Quelle: PM AUA

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.