Austrian Airlines übernimmt ersten A320neo

Werbung
Erster Austrian Airlines A320neo in Wien gelandet – Foto: Austrian Airlines

Ein Austrian-Überstellungsteam hat den ersten Airbus A320neo mit der Kennung OE-LZN im Airbus-Werk abgeholt und per Überstellungsflug in die neue Heimat gebracht. Die Maschine startete heute, am 13. September 2022 unter der Flugnummer OS1472 um 16.12 Uhr in Toulouse und landete um 18.19 Uhr Lokalzeit am Flughafen Wien. Das jüngste Flottenmitglied wurde nach der Landung in die Hände der Austrian Technik übergeben. Das Technik-Team wird sich in den nächsten Wochen um die Kabinenaufrüstung sowie um das Painting des Flugzeuges kümmern. Der erste kommerzielle Flug mit Passagieren ist für Mitte Oktober geplant.

Bis Frühjahr 2023 Einflottung drei weiterer A320neo
Austrian Airlines wird bis Frühjahr 2023 insgesamt vier A320neo in die Bestandsflotte integrieren. Die Flugzeuge des Typs „NEO“ („New Engine Option“), die aus einer Lufthansa-Bestellung stammen und an Austrian Airlines ausgeliefert werden, kommen vorwiegend im Kontinentalverkehr zum Einsatz. „Der Flugzeugtyp zeichnet sich aufgrund moderner Triebwerkstechnologie und verbesserter Aerodynamik im Vergleich zum Vorgängermodell durch einen effizienteren Treibstoffverbrauch und geringere Lärmemissionen aus. Damit setzen wir einen wichtigen Schritt auf dem Weg zu einem klimaverträglicheren Luftverkehr und rüsten unsere Flotte für die Zukunft“, so Austrian Airlines COO Francesco Sciortino. Der zweite Neo soll voraussichtlich bereits im Oktober 2022 an Austrian ausgeliefert werden.

Werbung



Die neuen Flugzeuge sind aber nicht nur treibstoffeffizienter, leiser und kostensparender, sondern erhöhen für Fluggäste auch den Reisekomfort auf der Kurz- und Mittelstrecke. Dank innovativer Airspace Cabin profitieren Passagiere von mehr persönlichem Freiraum und auch für Handgepäck wird ein bis zu 60 Prozent größeres Fassungsvolumen geboten. Darüber hinaus sorgt ein neues Lichtkonzept für Wohlbefinden an Bord.

Quelle: PM AUA

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.