Austrian Airlines meldet Buchungsboom für den Sommer – Buchungszahlen vervierfacht

Werbung
Foto: Austrian Airlines

Mit steigender Impfrate und gelockerten Einreisebestimmungen in vielen europäischen Ländern packt die Österreicher:innen wieder die Reiselust. Die Sehnsucht, endlich wieder die Füße in den Sand zu stecken, ist spürbar groß. Das zeigte sich bereits am verlängerten Wochenende zu Fronleichnam, welches viele Fluggäste für einen Kurzurlaub im Süden genutzt haben. Griechenland, Spanien und Italien waren dabei die Top 3 der Reiseziele. Für die erhöhte Nachfrage hat Austrian Airlines kurzfristig größere Maschinen eingesetzt als ursprünglich geplant und Zusatzflüge aufgelegt.

Auch der Blick auf die Monate Juni bis August stimmt die rot-weiß-rote österreichische Heimatairline zuversichtlich. „Die Nachfrage steigt täglich, seit Mitte Mai haben sich die Neubuchungen auf vielen Strecken sogar vervierfacht. Weiters ist erkennbar, dass auch wieder verstärkt längerfristig gebucht wird“, berichtet Austrian Airlines Vertriebsvorstand Michael Trestl. Für den Sommerurlaub zählen insbesondere Mittelmeer-Destinationen wie Griechenland, Zypern, Italien und Spanien inkl. Mallorca zu den beliebtesten Reisezielen. „Die Buchungsdynamik zeigt, dass wir mit unserem Sommerflugplan, der vorwiegend innereuropäische Destinationen am Mittelmeer ansteuert, die Reisebedürfnisse der Österreicher:innen sehr gut bedienen. Mit insgesamt über 100 Flugzielen bieten wir im Hochsommer eine Destinationsvielfalt auf Vorkrisenniveau“, so CCO Michael Trestl. Natürlich werden diese noch nicht wieder mit der gewohnten Frequenzdichte bedient, jedoch liegt das Produktionsniveau im touristischen Bereich bereits wieder auf dem Vorkrisen-Niveau. „Mit den zuletzt bekanntgegebenen Reise-Erleichterungen für die Rückkehr aus Zypern, Kroatien, Niederlande und Schweden sowie mit Inkrafttreten des Grünen Passes rechnen wir mit einem weiteren Buchungswachstum“, so Trestl.

Werbung

Weiterhin volle Umbuchungsflexibilität und Sicherheit für Passagiere
Darüber hinaus bietet Austrian Airlines mit der flexiblen Umbuchung Fluggästen eine sorgenfreie Reiseplanung. Tickets sind bei einer Ausstellung bis 31. Juli 2021 weiterhin beliebig oft gebührenfrei umbuchbar. Das gilt sowohl für das Datum als auch für die Reisedestination.

Zwar haben zeitgleich mit Österreich viele europäische Länder die Quarantäneregelungen gelockert, dennoch schreiben viele Reiseländer weiterhin länderspezifische Einreisebestimmungen vor. Mit der digitalen Dokumenten-Prüfung bietet Austrian Airlines die Möglichkeit bis zu 12 Stunden vor Reiseantritt coronarelevante Zertifikate für Linienflüge nach beispielsweise Griechenland, Spanien, Frankreich oder Schweden online hochzuladen. Diese werden geprüft, sodass Fluggäste bereits vor Abreise wissen, ob alle Vorgaben der jeweiligen Behörde erfüllt werden.

Quelle: PM AUA

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.