Austrian Airlines: Erstmals Strecke Wien – Boston

Werbung
Foto: airportzentrale.de

Am Montag, 1. Juli 2024, hob Austrian Airlines das erste Mal nach Boston ab und eröffnet somit eine ganzjährige Flugverbindung von Wien nonstop nach Boston. Österreichs Homecarrier wird die US-Metropole an der Ostküste zunächst bis zu sechs Mal pro Woche anfliegen. Zum Einsatz kommt eine Boeing 767, welche über 211 Sitzplätze verfügt.

Bevor die Fluggäste erstmals an Bord der Boeing 767 nach Boston abhoben, wurden sie von Austrian Airlines CCO Michael Trestl sowie Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG, am Gate willkommen geheißen und auf die neue Destination eingestimmt. Neben der traditionellen Ribbon Cutting Ceremony erfreuten sich Gäste an kulinarischen Köstlichkeiten sowie einem Schnellzeichner, der den Moment ihres Erstfluges künstlerisch festhielt. Goodies verteilte Austrian Airlines CCO Michael Trestl an Bord persönlich.

Michael Trestl, Chief Commercial Officer von Austrian Airlines, zeigt sich begeistert über die strategische Streckenerweiterung: „Wir freuen uns, unser Austrian Airlines Destinationsportfolio mit Boston um ein äußerst attraktives Reiseziel zu erweitern. Mit dem Ausbau unseres Langstreckennetzes bieten wir unseren Fluggästen ein vielfältiges Reiseprogramm, erweitern unseren Fußabdruck im internationalen Markt und stärken unser Drehkreuz in Wien.“

Und weiter: „Boston bildet mit seinen renommierten Bildungseinrichtungen, darunter Harvard und das MIT, seinen geschäftlichen Verfechtungen sowie dem unvergleichlichen Charme der Stadt ein faszinierendes Reiseziel für Freizeit- und Geschäftsreisende. Zudem wird es zukünftig für Besucher:innenaus den USA noch einfacher, nach Wien zu reisen.“

Interkontinentales Netzwerk umfasst mit Boston 18 Destinationen
Die Reisezeit zwischen Wien und dem rund 6.500 Kilometer entfernten Boston beträgt etwa 9 Stunden. Die Flugverbindung wird an den Tagen Montag, Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag sowie jeden zweiten Dienstag bedient. Der Abflug erfolgt um 10:40 Uhr in Wien, die Ankunft um 13:50 Uhr Ortszeit in Boston. Der Rückflug startet um 17:10 Uhr in Boston mit Ankunft um 07:25 Uhr in Wien Ortszeit.

Mit der Aufnahme von Boston als neues Ziel stärkt Austrian Airlines seine interkontinentale Präsenz mit insgesamt 18 Destinationen und bietet ihren Passagieren im Jahr 2024 mehr als 125 weltweite Reiseziele.

Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG, freut sich über die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Austrian Airlines und dem Flughafen Wien und betont: „Die USA sind der wichtigste Langstreckenmarkt für den Flughafen Wien. Mit der neuen Direktverbindung nach Boston erweitert unser Home Carrier Austrian Airlines sein Nordamerika-Angebot. Boston, eine der ältesten Städte der USA, bietet zahlreiche kulturelle und historische Highlights. Die Modernisierung und Erweiterung der Austrian Langstreckenflotte auf elf Boeing 787 Dreamliner erhöht die Attraktivität von Nordamerikareisen und gibt Wiens Wirtschaft und Tourismus zum Sommerbeginn einen wichtigen Impuls“.

Über die verstärkte Verbindung in die USA freut sich auch Norbert Kettner, Geschäftsführer Wien Tourismus: „Wien als mittelgroße Hauptstadt eines kleinen Landes kann touristisch, aber auch gesamtwirtschaftlich nur durch die Anbindung an internationale Verkehrswege reüssieren. Auch 2024 ist Wien eine global vernetzte Stadt – der neue Boston-Flug unseres strategischen Partners Austrian Airlines bringt sowohl im Freizeittourismus als auch im Kongressbereich einen starken Impuls. Wiens Tourismus ist wieder so international wie vor der Pandemie. Maßgeblichen Anteil daran hatten die USA, die Wiens wichtigster Fernmarkt sind und 2023 bereits über ihrem Vorpandemie-Niveau lagen.“

Quelle: PM AUA

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.