Austrian Airlines: CEO Alexis von Hoensbroech geht – Annette Mann übernimmt

Werbung
Foto: Lufthansa Group

Nach knapp dreieinhalb Jahren wird Alexis von Hoensbroech auf eigenen Wunsch seine Funktion als CEO/CFO von Austrian Airlines zurücklegen. Von Hoensbroech kam im August 2018 als CEO zur rot-weiß-roten Fluglinie. Im Oktober 2020 wurde sein Vertrag bis 2026 verlängert. Mit 1. Jänner 2021 übernahm er das Vorstandsressort „Finanzwesen“ in Personalunion. Der scheidende CEO/CFO wird im Laufe des ersten Quartals 2022 die Leitung einer nordamerikanischen Fluglinie übernehmen und aus Wettbewerbsgründen das Unternehmen mit sofortiger Wirkung verlassen.

„Mit großer Dankbarkeit schaue ich auf die letzten dreieinhalb Jahre zurück, in denen ich mit viel Leidenschaft und einem großartigen Team für die Zukunft unserer Austrian Airlines arbeiten durfte. Ich bin sehr stolz, dass wir einen Weg durch die existenzielle Krise gefunden haben, in die wir durch die Pandemie gerutscht sind. Dafür gebührt mein besonderer Dank den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Austrian Airlines, ohne deren Einsatz und Zusammenhalt wir nie so weit gekommen wären. Für mich persönlich ist es nun Zeit, zu neuen Ufern aufzubrechen und eine unternehmerische Aufgabe außerhalb der Lufthansa Group anzunehmen“, sagt der scheidende CEO/CFO Alexis von Hoensbroech.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Austrian Airlines Aufsichtsratsvorsitzende Christina Foerster zum Abgang von Alexis von Hoensbroech: „Ich danke Alexis von Hoensbroech für seine herausragenden Dienste für Austrian Airlines. Seinem Team und ihm ist es zu verdanken, dass das Fundament für einen erfolgreichen Neustart nach der Pandemie gebaut wurde. Im Namen des gesamten Aufsichtsratsteams wünsche ich Alexis von Hoensbroech alles erdenklich Gute für seine neue Aufgabe.“

Annette Mann als CEO-Nachfolgerin nominiert
Seitens des Lufthansa Group Vorstandes wurde Annette Mann, die derzeit die konzernweiten Corporate Responsibility Agenden verantwortet, als CEO nominiert. Sie soll im März 2022, gemeinsam mit den amtierenden Vorständen CCO Michael Trestl und COO Francesco Sciortino, als CEO, vorbehaltlich der Bestellung durch den Aufsichtsrat von Austrian Airlines, durchstarten. Die Agenden von Alexis von Hoensbroech werden vorerst zwischen den beiden Vorstandsmitgliedern Michael Trestl und Francesco Sciortino aufgeteilt.

Annette Mann (43) bringt ein breites Spektrum an Managementerfahrung mit, welche sie in den letzten 18 Jahren innerhalb der Lufthansa Group in diversen strategischen, konzeptionellen und operativen Rollen gesammelt hat. Die an der österreichischen Grenze aufgewachsene Betriebswirtin verantwortet aktuell den Bereich Corporate Responsibility und ist in dieser Funktion für die Weiterentwicklung, die Steuerung und die Realisierung eines ganzheitlichen und konzernübergreifenden Nachhaltigkeitsprogrammes verantwortlich. Annette Mann hatte zuvor unterschiedliche Managementpositionen in der Lufthansa Group inne. So leitete sie zum Beispiel in Zürich das Produktmanagement von SWISS. Parallel war sie verantwortlich für die Inflight & Customer Services der Network Airlines und Co-Verhandlerin des LSG Teil-Verkaufs. Darüber hinaus war Annette Mann bis Ende 2020 als Beiratsvorsitzende des Servicecenter-Verbundes Lufthansa InTouch tätig. Aktuell sitzt sie für die Lufthansa in der Schweizer Luftfahrtstiftung, im Aufsichtsrat der Lufthansa CityLine und ist Beiratsvorsitzende der Help Alliance gGmbH.

„Der Lufthansa Group Vorstand hat mit Annette Mann eine erfahrene Top-Managerin für die Position der CEO von Austrian Airlines nominiert. Annette Mann bringt durch ihre langjährige Erfahrung und die erfolgreiche Leitung vieler konzernweiter Projekte ein breites Wissen sowie ein starkes Netzwerk mit. Besonders in ihrer aktuellen Rolle als Head of Corporate Responsibility verantwortet Annette Mann eines der wichtigsten Zukunftsthemen unseres Konzerns und beweist tagtäglich, dass sie die Herausforderungen unserer Zeit meistern kann“, so Aufsichtsratsvorsitzende Christina Foerster abschließend.

Quelle: PM AUA

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.