Auch Lufthansa und weitere Airlines streichen Irakflüge vom Flugplan

Werbung
Foto: Dierk Wünsche

Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Irak werden Lufthansa und Austrian Airlines ihre Flüge von und nach Erbil bis zunächst einschließlich Montag, den 11. August, nicht durchführen. Erbil wird von Austrian Airlines täglich ab Wien und von Lufthansa zweimal wöchentlich ab Frankfurt angeflogen.

Lufthansa und Austrian Airlines bedauern die ihren Kunden aufgrund dieser kurzfristigen Flugannullierungen entstehenden Unannehmlichkeiten. Die Sicherheit der Passagiere und der Crews hat stets höchste Priorität für das Unternehmen.

Werbung



Die Airlines der Lufthansa Group umfliegen im Transitverkehr, etwa auf Flügen nach Asien und in den Nahen Osten, weiterhin den irakischen Luftraum.

Als weitere Airline hat Turkish Airlines am Abend angekündigt keine Strecken mehr nach Erbil bis auf weiteres zu bedienen.
Es ist davon auszugehen, dass in den nächsten Stunden weitere Airlines Flüge in den Irak einstellen werden.

Am Nachmittag hat als erste Airline Etihad Airways Flüge nach Erbil storniert.

Quelle: PM Lufthansa und airportzentrale.de