ANA erweitert Codeshare mit Lufthansa-Gruppe

Werbung
Foto: Bildarchiv ANA

ANA, Mitglied in der Star Alliance und Japans größte Airline, baut ihr Engagement in Europa weiter aus. Mit dem Start des Winterflugplans ab dem 25. Oktober 2015 bietet die 5-Sterne-Fluggesellschaft als einzige japanische Airline einen Direktflug zwischen Brüssel und Tokio an. Der Carrier setzt dabei auf die Zusammenarbeit mit dem Star Alliance-Mitglied Brussels Airlines. Bis Ende des Jahres fliegt ANA auf europäischen Strecken von und nach Düsseldorf zudem im Codeshare mit Germanwings und Eurowings. Mit der Einführung der neuen Codeshares soll die Markenbekanntheit der japanischen Airline auf dem europäischen Kontinent weiter gestärkt werden.

Neben Frankfurt, Düsseldorf, München, Paris und London nimmt ANA Brüssel als insgesamt sechstes Ziel in Europa in ihr Streckennetz auf. Ab dem 25. Oktober bietet die Airline die Nonstop-Verbindung vom stadtnahen Flughafen Brüssel-Zaventem zum Tokioter Airport Narita an; die japanische Fluggesellschaft zählt dabei auf die Hilfe ihres Codeshare-Partners Brussels Airlines, um ihren Passagieren größtmöglichen Reisekomfort zu bieten.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Auch die Zusammenarbeit mit dem Joint Venture-Partner Lufthansa wird weiter ausgebaut: Bis Ende dieses Jahres startet ANA ein Codeshare-Abkommen mit Germanwings und Eurowings auf europäischen Strecken von und nach Düsseldorf, einem der drei Drehkreuze der ANA in Deutschland. Durch die verbesserte Konnektivität sind Kunden der japanischen Airline deutlich flexibler in ihrer Reiseplanung.

Quelle: PM ANA