ANA erhält erste R2-D2-Maschine der Welt – Star Wars lässt grüßen

Werbung
Foto: ANA

Das erste Star Wars-Flugzeug der Welt wird flügge: Heute (14.09.2015) früh rollte der R2-D2 Jet der ANA, Mitglied der Star Alliance und Japans größte Fluggesellschaft, zum ersten Mal aus der Boeing-Werkshalle in Everett bei Seattle. Die Boeing 787-9 („Dreamliner“) ist das erste von drei Flugzeugen, die mit Star Wars-Charakteren versehen werden. Die Marketingaktion ist Teil einer Vereinbarung zwischen ANA und der Walt Disney Company (Japan) Ltd.

„Heute ist der Tag gekommen, an dem wir das ANA Star Wars-Projekt zum Leben erwecken, und wir hoffen, dass Star Wars-Fans auf der ganzen Welt genauso gespannt auf unseren R2-D2 Jet sind wie wir selbst,“ sagte Hideki Kunugi, Senior Vice President Amerika der ANA. „Bei ANA sind wir immer auf der Suche nach Möglichkeiten, das Flugerlebnis für unsere Passagiere zu verbessern. Und was könnte ein besserer Start zu einem Asien Trip sein als in einem einzigartigen Star Wars-Flugzeug zu reisen?“

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Das R2-D2 Design wurde im Rahmen der Star Wars Celebration in Anaheim, Kalifornien, Anfang des Jahres vor den Star Wars-Fans enthüllt. Seit heute ist erstmals ein Star Wars-Charakter auf der Außenseite eines kommerziellen Flugzeugs zu sehen.

„Boeing fühlt sich geehrt, dass ANA unseren neuen 787-9 Dreamliner ausgewählt hat, um dieses wundervolle Design vorzustellen,“ erklärte Ihssane Mounir, Senior Vice President Sales & Marketing Nord-Ost Asien bei Boeing. „Das Projekt ist aus unserer Sicht auch ein Bekenntnis zur marktführenden Effizienz und Innovation des Dreamliners. Ich bin zuversichtlich, dass dieser Neuzugang zur großen 787-Flotte der ANA helfen wird, ihren Status als eine der besten Fluggesellschaften der Welt beizubehalten.“

Der R2-D2 Jet soll ab dem 18. Oktober 2015 seinen Dienst auf internationalen Routen aufnehmen, zunächst auf dem Flug NH116 zwischen Tokio und Vancouver. Später soll das Flugzeug zusätzlich Strecken zwischen Japan und anderen Zielen innerhalb des umfangreichen ANA Netzwerks bedienen, zum Beispiel den USA (Seattle und San Jose), Europa (München, Paris und Brüssel), Australien (Sydney), China (Peking) und Indonesien (Jakarta).

Das R2-D2 Motiv ist bei dem Flugzeug zwischen dem Cockpit und der vorderen Hälfte des Hauptflugzeugrumpfs aufgedruckt, während das Star Wars-Logo über den Rest der Maschine zwischen Flügeln und Heck angebracht ist. Der Innenraum des Flugzeugs, in dem 215 Passagiere höchst komfortabel Platz finden, wird ebenfalls mit Star Wars-Themen ausgestattet, zum Beispiel bei den Bezügen der Kopflehnen sowie mit gebrandeten Papiertüchern und Bechern. Weiterhin kommen Gäste an Bord in den Genuss, alle sechs der derzeit veröffentlichten Star Wars-Filme als Teil der umfangreichen In-Flight Entertainment Optionen ansehen zu können.

Zwei weitere Flugzeuge werden in den kommenden Monaten mit BB-8 dekoriert, einem brandneuen Charakter aus The Force Awakens, dem neuesten Film der Star Wars-Reihe. Das erste, eine Boeing 767-300, wird im November zunächst heimische japanische Routen ansteuern, während ab März 2016 eine weitere Star Wars-Boeing 777-300ER auf internationalen Routen zum Einsatz kommt.

Quelle: PM ANA