ANA bietet wieder 12 Flüge pro Woche auf Strecke Frankfurt – Tokio an

Werbung

Die Nachfrage nach Flugverbindungen zwischen Deutschland und Japan wächst wieder, nachdem Reise-Restriktionen in das Fernost-Ziel sukzessive abgeschafft werden. ANA, größte japanische Fluggesellschaft und Mitglied der Star Alliance, passt daher auch ihr Angebot weiter an und bietet ab dem 4. Oktober 2022 zwei weitere wöchentliche Flugverbindungen zwischen Frankfurt und Tokio/Haneda. Damit wird die Strecke jetzt wieder 12-mal pro Woche beflogen. Vor der Corona-Pandemie wurde sie zweimal pro Tag, also 14-mal pro Woche, bedient. Die täglichen Flüge zwischen München sowie Düsseldorf und Tokio bleiben noch ausgesetzt.

Das Flugangebot ab Frankfurt wird für die beiden Flugtage Dienstag und Donnerstag ausgebaut. Somit können ANA-Fluggäste jetzt montags, dienstags, donnerstags, freitags und samstags zwischen einem Flug am späten Vormittag (Abflug: 12.10 Uhr) und einem am Abend (Abflug: 20.45 Uhr) wählen.

Werbung



Im September hat der japanische Marktführer auf seinem internationalen Streckennetz aktuell 35 Prozent des vor der Pandemie geplanten Flugangebots im Verkauf: Ursprünglich waren mehr als 5.300 Flugverbindungen auf 75 Routen vorgesehen. Derzeit sind etwa 1.850 Flüge auf 40 Routen geplant. Für den Monat Oktober erhöht sich diese Quote um einen Prozentpunkt auf 36 Prozent.

ANA beobachtet auch weiterhin die Reisebedingungen, Quarantäneanforderungen und die Nachfragetrends für alle ihre Zielgebiete genau. Das Unternehmen hat sich im Rahmen von „ANA Care Promise“ zu umfangreichen Standards und Protokollen verpflichtet. Mit den entsprechenden Maßnahmen wird eine saubere, sichere und hygienische Umgebung an Flughäfen und an Bord von Flugzeugen gewährleistet, damit alle Fluggäste sicher und bequem reisen können.

Quelle: PM ANA

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.