Alrosa Airlines beauftragt Lufthansa Technik mit Komponentenversorgung

Werbung
Sichtkontrolle an einem CF6-80-Triebwerk bei der Lufthansa Technik Foto: © Gregor Schläger / Lufthansa Technik AG

Die in Ostsibirien beheimatete Alrosa Airlines hat die Lufthansa Technik AG auf der Messe MAKS in Moskau mit der Komponentenversorgung ihrer neuen Flotte des Typs Boeing 737NG (Next Generation) beauftragt. Das zum bedeutenden Bergbauunternehmen Arosa Mining Group gehörende Unternehmen mit Sitz in Mirny schloss einen Total Component Support TCS® für vier neue Boeing 737NG Flugzeuge ab.

Aktuell wechselt Arosa Airlines ihre Flotte von Tupolev 154 auf moderne Boeing Flugzeuge. Lufthansa Technik übernimmt ab sofort die komplette Versorgung der neuen Flotte mit Komponenten einschließlich aller erforderlichen Reparaturen und der Bereitstellung von Ersatzteilen für dieses Muster.

Werbung

Flugziele der Arosa Airlines sind beispielsweise Moskau, St. Petersburg, Irkutsk, Krasnojarsk, Krasnodar, Anapa, Gelendzhik, Tomsk und Novosibirsk. Das Unternehmen investiert derzeit in hohem Maße in seine Zukunft und plant in Kürze zusätzlich die Indienststellung des Flugzeugmusters Bombardier Q400.

Quelle: PM Lufthansa Technik AG