Aktuell okay, aber: Wehe wenn´s schneit

Werbung

Berge von Schnee: So sieht es - wie hier in München - aus, wenn die Räumfahrzeuge ihre Arbeit gemacht haben. Foto: Werner Hennies / Flughafen München

Schnee, Eis, Kälte: Seit Tagen, ja fast schon seit Wochen bestimmt fast nichts anderes als das Wetter die Lage an den deutschen Flughäfen. Wie sieht es heute aus? Einige Schlaglichter…

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Räumen, Enteisen, Warten, genau so sieht es auch heute wieder aus: Beispiel Hamburg. Dort hat es in der Nacht kräftige Schneefälle gegeben. Natürlich haben in Folge dessen einige Maschinen am Hamburg Airport verspätet abgehoben. Und natürlich dürfen sich Reisende im Norden der Republik, wie auch an allen anderen Flughäfen, auf Verzögerungen und auf Streichungen von Flügen einstellen. Das Wetter in Deutschland zeigt sich derzeit ein wenig zweigeteilt: Im Norden viel Schnee und entsprechende Unwetterwarnungen, im Süden soll es nicht ganz so arg werden. Im Bereich Frankfurt herrscht derzeit Tauwetter. Gut für den Flughafen, denn dort läuft es heute rund: Kaum Probleme. Flughafen-Betreiber Fraport hofft darauf, das Verkehrsgeschehen am Rhein-Main-Airport auf bis zu 90 Prozent des Normalniveaus zu bringen. Bremen allerdings gehört nicht dazu: Schnee im Norden, Bremen, da fliegt die Lufthansa heute nicht  hin. Streichungen könnte es auch in Richtung London oder Paris geben. Dennoch: Wenn es derzeit auch den Umständen entsprechend gut läuft, ist natürlich auch Frankfurt abhängig vom drumherum: Andere Flughäfen in Europa könnten weiter Probleme haben, die Auswirkungen in Frankfurt und an den anderen Flughäfen in Deutschland zeitigen.

Ganz schlecht wird es werden, wenn wieder – wie angekündigt – mehr Schnee fällt. Dann droht sicherlich manch´ einem Flug-Passagier sein Reiseziel an den Feiertagen nicht zu erreichen. Die Feldbetten bleiben aufgebaut…was besser ist! – Peter Henrichmann