airberlin-Vielfliegerprogramm „topbonus“ stellt Insolvenzantrag

Werbung
Foto: Simon Pannock

Jetzt trifft die airberlin-Insolvenz auch das Vielfliegerprogramm „topbonus“. Schon vor Tagen wurde das Sammeln von Meilen und auch das Einlösen eingestellt. Heute wurde für das Unternehmen „topbonus“ der Antrag auf Insolvenz gestellt. Rund 70 Prozent vom Vielfliegerprogramm gehört Etihad. Ein bis vor wenigen Tagen enger Partner von airberlin, bis Etihad den Geldhahn für airberlin zugedreht hat.

„topbonus“ meldet sich ein einer Pressemitteilung zu Wort:
„Aufgrund der aktuellen Situation von airberlin und dem unmittelbaren Zusammenhang für das Vielfliegerprogramm, hatte topbonus keine andere Wahl, als diesen Schritt zu gehen. Das Sammeln und Einlösen von Meilen bleibt weiterhin außer Kraft. Der Kontozugang für Mitglieder, um Profile und Meilenguthaben zu prüfen, sowie die topbonus Mitgliedschaft selbst bleiben bestehen.“

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Das Vielfliegerprogramm von airberlin hat rund 4 Mio. Mitglieder. Ob jemals wieder Flugmeilen gesammelt und eingelöst werden können ist extrem fraglich. Wohl eher nicht. Teilnehmer müssen sich wahrscheinlich von ihren gesammelten Meilen verabschieden.