airberlin und Jat Airways: Codeshare-Abkommen vereinbart

Werbung
Boeing B737-800 von airberlin Foto: Bildarchv airberlin

airberlin und Jat Airways, die nationale Fluggesellschaft der Republik Serbien, bieten ihren Passagieren ab sofort ausgewählte Flüge unter gemeinsamer Flugnummer an. Das Codeshare-Abkommen gilt für Flüge ab 1. August 2013.

Im Rahmen der Vereinbarung bietet airberlin die Nonstop-Flüge von Jat Airways zwischen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und Belgrad unter AB-Flugnummer an und erweitert dadurch ihre Streckenkompetenz in Südosteuropa.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Die Fluggäste von Jat Airways erhalten im Gegenzug Anschlussmöglichkeiten zu zahlreichen innerdeutschen airberlin Flügen ab Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und Stuttgart. Zusätzlich bietet das airberlin Drehkreuz Berlin Codeshare-Flüge zu Zielen in Nordeuropa wie beispielsweise Kopenhagen, Oslo oder Stockholm.

Für airberlin Gäste ergeben sich neben den Nonstop-Verbindungen zahlreiche attraktive Umsteigemöglichkeiten zwischen Europa und den Vereinigten Staaten von Amerika, die weltweit über eine der größten serbischen Gemeinden verfügen.

„Das Codeshare mit Jat Airways untermauert die Strategie von airberlin, ihr Netzwerk durch den gezielten Ausbau von Codeshares weiter zu stärken. Durch die Aufnahme von Codeshare-Flügen mit Jat Airways nach Belgrad wird airberlin ihre Präsenz in dem Wachstumsmarkt Südosteuropa weiter ausbauen und bietet ihren Gästen künftig noch mehr Möglichkeiten“, so Wolfgang Prock-Schauer, CEO airberlin.

Velibor Vukasinovic, CEO von Jat Airways, sagte: „Fast vier Millionen Serben leben im Ausland und die Anzahl an Geschäftsreisenden und Urlaubern, die unser Land besuchen, wächst stetig. Daher freuen wir uns sehr darüber, dass Jat Airways und airberlin künftig gemeinsam Flüge in ihren jeweiligen Streckennetzen anbieten können. airberlin erhält so erstmalig Zugang zum serbischen Markt. Dieser Schritt ist sehr bedeutend für Serbien und für den großen Anteil an in Deutschland lebenden Serben und dient als weiteres Beispiel dafür, dass die nationale Fluggesellschaft der Republik Serbien ihren Fluggästen erstklassige Verbindungen anbietet, reibungslose Abläufe gewährleistet und ihre Position als führende regionale Fluggesellschaft einnimmt.“

Etihad Airways, der strategische Partner von airberlin, und Jat Airways haben eine Absichtserklärung unterschrieben, um eine Beteiligung von Etihad an Jat Airways zu prüfen. Seit 15. Juni 2013 verbindet Etihad Airways ihr Drehkreuz in Abu Dhabi zudem täglich nonstop mit Belgrad.

Über airberlin:
Die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands beförderte im Jahr 2012 mehr als 33 Millionen Fluggäste. Durch die strategische Partnerschaft mit Etihad Airways, die zu 29,21 Prozent an airberlin beteiligt ist, und die Mitgliedschaft in der Luftfahrtallianz oneworld® verfügt airberlin über ein globales Streckennetz. Die Airline mit dem preisgekrönten Service bietet mit 14 Airlines weltweit Flüge unter gemeinsamer Flugnummer an. Die Flotte hat ein Durchschnittsalter von fünf Jahren und gehört zu den jüngsten und ökoeffizientesten in Europa.

Über Jat Airways:
Jat Airways ist die nationale Fluggesellschaft der Republik Serbien und eine der am längsten bestehenden Fluggesellschaften in Europa. Jat Airways gilt offiziell als eine der sichersten Fluglinien der Welt. Die Fluggesellschaft wurde im Jahr 1927 unter dem Namen Aeroput gegründet. In ihrer 86-jährigen Geschichte wurde sie erst in Yugoslav Airlines (1947) und später in Jat Airways (2003) umbenannt. Jats Hauptsitz und ihr Heimatflughafen befinden sich in Belgrad, Serbien. Jat betreibt über 30 Strecken im europäischen Mittelmeerraum und fliegt alle wichtigen europäischen Flughäfen an. Jat Airways‘ Flotte bedient auch viele Charter-Destinationen in führenden Urlaubszielen in Europa und Nordafrika. Dank Kooperationen mit erstklassigen Fluggesellschaften ermöglicht Jat Airways ihren Fluggästen Zugang zu weltweiten Streckennetzen. Jat Airways‘ Codeshare-Partnerschaften, vor allem mit Etihad Airways und airberlin, bieten eine große Auswahl an Verbindungen. Die serbische Fluggesellschaft arbeitet stets an der Erneuerung ihrer Flotte und dem Ausbau strategischer Partnerschaften. Das Ziel der Fluggesellschaft ist es, ihren Service noch besser auf ihre Fluggäste insgesamt und insbesondere serbische Staatsbürger anzupassen.

Quelle: PM airberlin