airberlin: Codeshare-Abkommen mit Etihad Airways nach Vietnam

Werbung
airberlin CEO Wolfgang Prock-Schauer Foto: Bildarchiv airberlin

airberlin baut die Codeshare-Vereinbarung mit ihrem strategischen Partner Etihad Airways weiter aus und bietet ihren Fluggästen nun auch Codeshare-Verbindungen nach Vietnam an. Seit Anfang Oktober verbindet Etihad Airways ihr Drehkreuz Abu Dhabi erstmals mit Vietnam und fliegt täglich nach Ho-Chi-Minh-Stadt. airberlin bietet diese neue Verbindung unter einer airberlin Flugnummer an und ermöglicht somit ihren Gästen erstmals, ein airberlin Flugticket aus Deutschland und Europa nach Ho-Chi-Minh-Stadt zu buchen.

Wolfgang Prock-Schauer, CEO airberlin, sagte: „Die Codeshare-Vereinbarung zwischen airberlin und Etihad Airways hat sich für beide Partner und unsere gemeinsamen Gäste sehr positiv entwickelt. Durch die Erweiterung der Vereinbarung können airberlin Fluggäste nun täglich ab Berlin und Düsseldorf über Abu Dhabi nach Ho-Chi-Minh-Stadt fliegen. Ab Frankfurt und München fliegen unsere Gäste im Codeshare mit Etihad Airways und ab zahlreichen weiteren Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz bieten wir Zubringerflüge an. Seit Beginn unserer strategischen Partnerschaft haben wir das Angebot an Codeshare-Flügen stetig erhöht und bieten mittlerweile fast 100 weltweite Verbindungen an. Mehr als 300.000 Fluggäste haben in 2012 das gemeinsame Streckennetz von airberlin und Etihad Airways genutzt und unser Ziel ist es, dies in 2013 noch zu steigern.“ Teilnehmer der Vielfliegerprogramme beider Airlines – airberlin topbonus und Etihad Guest – können bereits auf sämtlichen von airberlin und Etihad Airways durchgeführten Flügen Meilen sammeln und einlösen.

Werbung



Quelle: PM airberlin