Air France – KLM: Corporate SAF-Programm mit Schwäbische Werkzeugmaschinen

Werbung

Die Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH hat sich dem Corporate SAF (Sustainable Aviation Fuel) Programm für Firmenkunden von Air France und KLM angeschlossen.

Firmenkunden von Air France und KLM können nach einer Schätzung der mit ihren Reisen verbundenen CO₂-Emissionen einen jährlichen Beitrag für das Corporate SAF (Sustainable Aviation Fuel) Programm festlegen. Alle Beiträge von Air France und KLM werden in die Beschaffung und den Verbrauch von SAF investiert. Damit wird die Schaffung einer nachhaltigen Treibstoffindustrie unterstützt, die einen zunehmend umweltverträglichen Luftverkehr garantiert. SAF erzeugt 75 Prozent weniger CO2-Emissionen als herkömmlicher Treibstoff. Das Programm ermöglicht Unternehmen außerdem, eine aktive Rolle in der Zukunft des nachhaltigen Reisens zu spielen.
Mit der Investition in das SAF-Programm von Air France und KLM ergreift die Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH konkrete Maßnahmen zur Reduzierung der CO₂-Emissionen und trägt durch die Unterstützung innovativer Lösungen zum ökologischen Wandel des Luftverkehrs bei.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

„Wir verfolgen bei SW das Ziel der CO₂-Neutralität. Dabei stellt das SAF-Programm ein wichtiger Bestandteil unserer Nachhaltigkeitsstrategie dar. Als international agierendes Unternehmen mit Kunden und Partnern weltweit sind Reisetätigkeiten bei uns an der Tagesordnung. Daher ist es uns ein besonderes Anliegen die nachhaltige Treibstoffindustrie zu unterstützen und Verantwortung für nachhaltiges Reisen zu übernehmen.“ Stefan Weber, Geschäftsführer Produktion & Technik.

„Wir freuen uns sehr über den Beitritt der Schwäbischen Werkzeugmaschinen GmbH und heißen das Unternehmen in unserem Corporate SAF-Programm herzlich willkommen“, ergänzt Carl Schelleman, Deutschland-Direktor von Air France-KLM. „Immer mehr Unternehmen wollen ihren Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten und sind, wie wir, von der Bedeutung von SAF für eine nachhaltigere Zukunft überzeugt.“

Quelle: PM Air France

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.