Air France erweitert das Angebot in Paris-Charles de Gaulle – Neuer Satellit und die größte Lounge

Werbung
Foto: Bildarchiv Air France

Mit 61 Millionen Passagieren im Jahr 2011 ist Paris-Charles de Gaulle das zweitgrößte Drehkreuz Europas. Gut die Hälfte der Passagiere fliegen mit Air France und deren SkyTeam-Partner. 2012 investiert der Flughafen in weitere Services, bereits im Juli eröffnet ein neuer Satellit am Terminal 2E. Im Juli 2012 eröffnet der neue Satellit 4 für Abflüge am Terminal E. Mit einem Passagieraufkommen von bis zu 7,8 Millionen ist er für die Abfertigung von Langstreckenflügen und Großraumflugzeugen von Air France und ihren SkyTeam-Partnern ausgelegt. Insgesamt sieben Airbus A380 haben am Satellit 4 Platz. Durch den neuen Satelliten erhöht sich die Kapazität von AIR FRANCE KLM und deren SkyTeam-Partner am Drehkreuz Paris-Charles de Gaulle langfristig von 34 Millionen Passagieren im Jahr 2010 auf nahezu 42 Millionen Passagiere pro Jahr. Durch die zusätzliche Kapazität im neuen Satelliten 4 konzentrieren Air France und ihre SkyTeam-Partner die Aktivitäten ab Ende 2012 auf die Terminals 2E, 2F und 2G. Das Terminal 2F wird ab Ende 2012 auf die ausschließliche Abfertigung von Europaflügen umgestellt. Die Passagiere aus den Schengen-Ländern kommen dann schneller und einfacher zu ihrem Anschlussflug. Die Passagiere erreichen den Satelliten 4 in nur drei Minuten per Zug, der regelmäßig zwischen Terminal 2E und der Galerie Parisienne in Satellit 3 verkehrt. Ebenfalls im Sommer 20 12 eröffnet die größte der insgesamt fast 50 Business Class-Lounges von Air France weltweit mit einer Fläche von über 3 000 m² und 600 Sitzplätzen im Satellit 4. Außerdem können die Passagiere ein Museum mit Leihgaben der Pariser Museen besuchen. Geplant ist außerdem eine 4.500 m² große Servicewelt für Transitpassagiere im Bereich der Galerie Parisienne in Satellit 3 einschließlich eines Hotels.

Quelle: PM Air France

Werbung