Air Canada hat erste A220-300 von Airbus bekommen

Werbung

Air Canada hat ihre erste A220-300 übernommen. Das Flugzeug wurde am Hauptstandort des A220-Programms im kanadischen Mirabel entwickelt, gebaut und ausgeliefert. Air Canada wird ihr erstes Flugzeug aus einer Bestellung über 45 Flugzeuge dieses Typs im Januar 2020 in Dienst stellen. Damit wird sie die A220-300 als erste Airline in Nordamerika einsetzen.

Mit der A220 kann die in Montreal beheimatete Airline Passagiere auf verschiedenen Strecken in Kanada und in den Vereinigten Staaten komfortabel befördern. Die geräumige Zweiklassenkabine bietet Platz für 137 Passagiere: 12 Sitze in der Business Class und 125 Sitze in der Economy Class.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

“Dies ist ein mit Spannung erwarteter Moment für Air Canada. Wir begrüßen dieses bahnbrechende Flugzeug, das den nächsten Schritt bei der Modernisierung unserer Flotte einleiten wird. Mit diesem Flugzeug können wir unsere Passagiere komfortabel befördern und dank seiner höheren Effizienz auch unser Engagement für die Umwelt verstärken. Die A220 wird unsere Position in grenzüberschreitenden und transkontinentalen Märkten stärken und eine Schlüsselrolle bei unserem weiteren Wachstum spielen. Die A220 bietet unseren Fluggästen innovative Designmerkmale in zwei geräumigen und komfortablen Kabinenbereichen, größere Gepäckablagefächer, größere Fenster und ein ruhigeres Flugerlebnis“, sagte Michael Rousseau, Deputy Chief Executive Officer und Chief Financial Officer bei Air Canada.

“Diese Auslieferung ist ein historischer Moment und macht uns alle bei Airbus Canada sehr stolz. In wenigen Wochen werden kanadische Fluggäste an Bord dieses in Kanada entwickelten und in Mirabel, Quebec, gebauten Flugzeugs fliegen, das Air Canada erstmals in neuer Bemalung mit dem Ahornblatt als Wahrzeichen Kanadas weltweit präsentiert“, sagte Philippe Balducchi, CEO der Airbus Canada Limited Partnership und Airbus Head of Country in Kanada.

Die A220 wurde als einziges Flugzeug eigens für den Markt kleiner Single-Aisle-Jets entwickelt und ermöglicht Air Canada die Einrichtung neuer Routen, die sie bisher nicht bedienen konnte. Ab Frühjahr 2020 wird Air Canada mit der A220, die Leistung, Wirtschaftlichkeit und Komfort in modernster Weise verbindet, die Strecken Montreal-Seattle und Toronto-San Jose bedienen.

Als leisestes, sauberstes und umweltfreundlichstes Flugzeug dieser Kategorie passt die A220 perfekt zu den Plänen von Air Canada, zu einer nachhaltigen Fluggesellschaft zu werden. Der um 50 Prozent verkleinerte Lärmteppich gegenüber Flugzeugen der vorherigen Generation und die rund 50 Prozent geringeren NOx-Emissionen im Vergleich zum Industriestandard machen die A220 zu einem angenehmen Gast in der Flughafenumgebung. Air Canada betreibt derzeit eine Flotte von 116 Airbus-Flugzeugen.

Die erste A220 von Air Canada wird der Öffentlichkeit und den Medien am 15. Januar 2020 mit einer Zeremonie am Hauptsitz der Airline in Montreal vorgestellt.

Quelle: PM Airbus