Air Baltic Training wird einziges regionales IATA-Ausbildungszentrum der EU

Werbung
Air Baltic Bombardier Q400 Foto: Bildarchiv Air Baltic

Air Baltic Training, ein Tochterunternehmen der lettischen Airline Air Baltic wurde als einziges regionales Schulungszentrum des IATA Training und Entwicklungsinstituts (ITDI) in der Europäischen Union von der International Air Transport Association (IATA) genehmigt.

Schulungszentrum mit hohen Standards
Um ihre hohen Standards aufrechtzuerhalten und kontinuierlich zu verbessern, verfügt die IATA über ein Netz an regionalen Ausbildungszentren. Dort werden regelmäßig Tausende von Mitarbeitern aus der Luftfahrt geschult. Die Zulassung des in Riga basierten Air Baltic Training als regionales Schulungszentrum der IATA ist Ergebnis eines langwierigen Prüfungsprozesses. Während diesem wurden die Anlagen, die Organisation des Trainings und die Entwicklungspläne geprüft, um sicher zu stellen, dass diese den hohen Standards der IATA entsprechen. Der regionale Schwerpunkt des neuen Ausbildungszentrums der IATA sind nicht nur die baltischen Staaten, sondern auch Finnland, Schweden, Polen und die Slowakei. Air Baltic Training stellt Schulungsräume und -einrichtungen, organisiert Transport und Hotelunterkunft sowohl für Dozenten als auch Auszubildende und unterstützt bei Visa-Formalitäten.

Werbung

Die IATA ist ein internationaler Branchenverband, der die Luftfahrtbranche repräsentiert und verschiedene Dienstleistungen für sie anbietet. Ihm gehören rund 230 Fluggesellschaften aus über 150 Ländern an. In den letzten sechzig Jahren hat die IATA die Standards entwickelt, die die Luftfahrt zu eine der dynamischsten und bedeutendsten Branchen gemacht haben.

Kunden aus Mittel-, Ost- und Nordeuropa
Bertolt Flick, Präsident und CEO von Air Baltic: „Dass Air Baltic Training als
einziges regionales IATA-Schulungszentrum der EU genehmigt wurde, ist für uns eine große Anerkennung. Damit verfügen wir nun über eine günstig gelegene Einrichtung, die IATA-Schulungen für Kunden in Mittel-, Ost- und Nordeuropa anbietet.“ Guido Gianasso, Senior Vice President bei IATA: „IATA ist ein weltweit führenderAnbieter von Schulungen in der Luftfahrt. Wir freuen uns auf diese spannende neue Partnerschaft mit Air Baltic, die unsere Palette an Dienstleistungen für europäische Kunden deutlich erweitert.“

Von ihrem Heimatflughafen Riga bedient Air Baltic über 80 Destinationen. Über das Drehkreuz erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten, darunter viele Ziele in Skandinavien und Russland. Weitere Informationen über die IATA Regional Training Center unter www.airBalticTraining.com.

Hintergrund:
Air Baltic, Riga, ist eine Aktiengesellschaft und wurde 1995 gegründet. Mehrheitseigner sind der lettische Staat mit 52,6% und SIA Baltic Aviation Services mit 47,2% der Anteile. Im Jahr 2009 beförderte die Gesellschaft rund 2,8 Millionen Passagiere. Die Flotte von Air Baltic umfasst 34 Flugzeuge: sechs Boeing 737-500, acht Boeing 737-300, zwei Boeing 757-200, zehn Fokker 50 und acht Bombardier Q400 NextGen. Air Baltic bietet Nonstop-Flüge ab Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Wien, Genf und Zürich nach Riga. Die Fluggesellschaft wurde mit dem Titel Airline des Jahres 2009/2010 (Gold Award) der European Regions Airline Association und dem Air Transport World Phoenix Award 2010 ausgezeichnet.