Air Baltic meldet erweitertes Codeshare-Abkommen mit Etihad Airways

Werbung
Air Baltic Boeing 757-200 beim Start Foto: Bildarchiv Air Baltic

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic erweitert ihr Codeshare-Abkommen mit der arabischen Airline Etihad Airways, um Flugstrecken von Amsterdam, Brüssel, Frankfurt, München und Zürich* nach Abu Dhabi und Riga anbieten zu können.

Vorbehaltlich der erforderlichen Genehmigungen bieten Air Baltic und Etihad Airlines künftig 37 Flugverbindungen pro Woche zwischen Riga und Abu Dhabi an. Die Flüge zwischen diesen Städten sind mit den Codes „BT“ bzw. „EY“ beider Fluggesellschaften gekennzeichnet.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Der Air Baltic-Flugcode „BT“ kennzeichnet bereits die Etihad-Flüge zwischen Abu Dhabi und Maskat, während Etihad seinen Code „EY“ auf Air Baltic-Flüge zwischen Riga und zehn nordeuropäischen Städten setzt.

Mit weiterer staatlicher Genehmigung plant Etihad Airways die Kennzeichnung von Air Baltic-Flügen nach Kiew, Tiflis, Palanga und Göteborg.

Quelle: PM Air Baltic