Air Baltic akzeptiert als erste Airline der Welt die virtuelle Währung Bitcoin

Werbung
Foto: Bildarchiv Air Baltic

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic akzeptiert als weltweit erste Fluglinie die digitale Währung Bitcoin als Zahlungsmittel für ihre Tickets.

Martin Gauss, CEO von Air Baltic, sagt zu dieser Neuerung: „Air Baltic wurde unter die Top 10 der innovativsten Airlines weltweit gewählt. Die Einführung von Bitcoins als Zahlungsoption ist Teil unseres innovativen Ansatzes, bei dem unsere Kunden und der Service im Fokus stehen.“

Werbung



Auf der Air Baltic-Website können Kunden Bitcoin als Zahlungsmittel für ihre Tickets auswählen. Die Ticketpreise auf der Website werden in Euro angegeben. Wenn Air Baltic-Kunden ihren Flug bezahlen, werden ihre Bitcoins zum aktuellen Wechselkurs in Euro umgerechnet. Um die Annahme von Bitcoins möglich zu machen, arbeitet Air Baltic mit dem Zahlungs-Abwickler Bitpay zusammen, der die Bitcoins in Euro umrechnet. Die Zahlungsart Bitcoin ist für den Kauf von Tickets der Basic Class verfügbar.

Was sind Bitcoins?
Bitcoin ist ein auf einem P2P-Netzwerk basiertes Zahlungssystem, das im Jahr 2009 eingeführt wurde. Zahlungen werden in einem offenen Transaktionsregister erfasst, die Rechnungseinheit ist dabei Bitcoin. Mittlerweile werden Bitcoin-Zahlungen von vielen Unternehmen akzeptiert. Dabei steht die Währung häufig in Kritik, da es keine staatliche Aufsichtsbehörde gibt. Zudem schwankt der Kurs der Währung stark.

Quelle: PM AirBaltic / airportzentrale.de