ADV: Flugverkehr zieht langsam wieder an – mehr als 5,5 Mio. Passagiere im Juni in Deutschland

Werbung
Foto: Simon Pannock / airportzentrale.de

Im Monat Juni 2021 steigt das Verkehrsaufkommen an den deutschen Flughäfen auf fast ein Viertel des Vorkrisenniveaus (2019). Das zeigt die aktuelle ADV-Statistik.

5.509.161 Passagiere nutzten die deutschen Flughäfen im Juni 2021. Gegenüber dem Vorkrisenjahr 2019 beträgt der Rückgang –76,7%. Im Vergleich zum Juni 2020 sind das ca. 4,0 Mio Passagierte (an+ab) mehr (+261,1%). Das Cargo-Aufkommen performt weiterhin mit +26,1 und 449.510t (gegenüber 2019 +11,3%) auf hohem Niveau. Die Zahl der gewerblichen Flugbewegungen liegt mit +89,0% über dem Vorjahr, ist aber gegenüber 2019 mit -58,2% deutlich niedriger. Die Flughäfen verzeichneten 85.605 Starts und Landungen.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Der Juni im Blick – Europaverkehr bestimmt Erholungskurve, Interkont- und innerdeutsche Nachfrage mit schwächerem Erholungspfad

Der innerdeutsche Verkehr legt im Vergleich zum Vorjahr deutlich zu (+74,4%), aber im Vergleich zum Vorkrisenjahr ist ein großer Rückgang um -83,8% festzuhalten. Der Europa-Verkehr entwickelt sich im Vergleich zu den anderen Verkehrssegmenten am besten. Er ist mit 4,13 Mio Passagieren (+322,7%) dreimal so hoch wie im Vorjahr. Gegenüber dem Vorkrisenniveau, ist bereits die 25%-Schwelle genommen, aber mit -73,5% noch weit unter dem Normalaufkommen von 2019. Die Interkont-Nachfrage wächst um +557,7% auf knapp 700.000 Passagiere (ggü. 2020). Im Vergleich zum Mai 2019 ist dies ein Rückgang um -81,6% zurück.

Der in den Vormonaten vorsichtige Erholungstrend gewinnt im Juni an Dynamik. Insbesondere in der zweiten Junihälfte zieht die Nachfrage deutlich an. Die sinkende Inzidenz, der Impffortschritt und die gelockerten Reisebeschränkungen einhergehend mit dem Ferienbeginn lösen die Bremsen. Auch wenn in diesem Sommer vergleichbare Verhaltensmuster zum Vorjahressommer zu beobachten sind, wird die Anzahl der Flugreisen deutlich über dem Vorjahresniveau liegen. Im Juni nimmt die Nachfrage nach Flugreisen Anlauf für einen erfolgreichen Sommer.

Cargo-Aufkommen – Luftfracht performt seit vier Monaten mit über 20% Wachstum, auch im Juni

Die Luftfracht steigt sich im Juni um +26,1% auf 449.510t (an+ab) (gegenüber 2019 +15,5). Der Entwicklung in der Luftfracht ist seit Monaten stabil und auf sehr hohem Niveau. Mit der schrittweisen Rückkehr der Bellyfrachtkapazitäten sollte sich dieser Trend fortsetzen. Die Einladungen steigen um +27,8% auf 231.516t (gegenüber 2019 +16,8%). Die Ausladungen erhöhen sich um +24,3% auf 217.994t (gegenüber 2019 +14,1%).

So bleibt das Bild in der Luftfrachtlogistik unverändert – alle Cargosegmente (Standard-Luftfracht, Express-Luftfracht und adhoc-Frachtcharter) legen kräftig zu und profitieren dabei von temporären Veränderungen in den globalen Logistikketten.

Quelle: PM ADV

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.