Ab sofort setzt Qatar Airways den A330-200 ab Berlin ein

Werbung
Foto: Qatar Airways

Seit dem 1. Dezember 2013 setzt Qatar Airways täglich auf der Strecke Berlin – Doha ein größeres Flugzeug ein. Anstelle eines Airbus A320 hebt ab sofort ein Großraumflugzeug des Typs Airbus A330-200 von der deutschen Hauptstadt nach Katar ab.

Für die Economy Class bedeutet der Einsatz des Airbus A330-200 eine Sitzplatzerweiterung von 132 auf bis zu 248 Sitze. In der Business Class verdoppelt sich die Zahl von 12 auf 24 Sitze. Die Airline reagiert damit auf die gestiegene Nachfrage und bietet Reisenden gleichzeitig verbesserten Service sowie mehr Komfort mit großzügigerem Sitzabstand. Die Verbindung nach Berlin wurde vor acht Jahren eingeführt. Seit 2007 fliegt Qatar Airways die Strecke Berlin – Doha täglich.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Gregory Epps, Country Manager Deutschland und Österreich von Qatar Airways, freut sich, die Ausweitung der Kapazität zusammen mit der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH feiern zu können: „Es ist ein Meilenstein für die Positionierung von Qatar Airways auf dem deutschen Markt. Nach 15 Jahren, die wir in Deutschland agieren, haben wir auch hier ein enormes Wachstum erzielt und sehen die Zukunft in Berlin weiterhin positiv.“

„Wir freuen uns über die Entscheidung von Qatar Airways, die Strecke Berlin – Doha mit einem A330 zu bedienen. Qatar Airways wird damit nicht nur dem kontinuierlich wachsenden Markt der Hauptstadtregion gerecht – es zeigt auch das Vertrauen der Airline in den Standort Berlin“, sagt Hartmut Mehdorn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH. „Wir wünschen dem A330 allzeit guten Flug.“

Quelle: PM Qatar Airways