21. inter airport Europe startet am 10. Oktober 2017

Werbung
Foto: inter airport Europe

Die inter airport Europe, Internationale Fachmesse für Flughafen-Ausrüstung, Technologie, Design und Service, findet dieses Jahr zum 21. Mal statt. Vom 10. bis 13. Oktober 2017 präsentieren insgesamt 655 Aussteller aus 44 Ländern ihre Produktneuheiten und Lösungen aus den Bereichen Flugzeug-, Passagier- und Frachtabfertigung, Sicherheitstechnologie und IT, Innenarchitektur und Designelemente sowie Bodengerät auf dem Messegelände in München. Die wichtigsten Ausstellerländer, neben Deutschland, sind Frankreich, die USA, Großbritannien, die Niederlande, Italien, Dänemark, China, Spanien, Schweden und die Schweiz. Mit einer Nettoausstellungsfläche von insgesamt 31.500 m2 kann die inter airport Europe 2017 erneut ein Flächenwachstum verzeichnen. Zur vergangenen Veranstaltung kamen 12.705 Besucher aus 110 Ländern.

inter airport Europe 2017 Innovation Awards
Auch in diesem Jahr werden wieder unzählige Produktinnovationen auf der Messe vorgestellt. Die Innovationen drehen sich vor allem um den vernetzten Flughafen, verbesserte Sicherheitskonzepte, intelligente Passagier- und Gepäckhandlingsysteme und vieles mehr. Fünf technologische Neuerungen werden im Rahmen der Eröffnungszeremonie am Dienstag, den 10. Oktober 2017, von 11 bis 12 Uhr mit einem inter airport Europe Innovation Award ausgezeichnet. Gewürdigt werden Innovationen in den vier Ausstellungsbereichen interTERMINAL, interRAMP, interDATA und interDESIGN. In diesem Jahr wird neben den vier Preisen in den Ausstellungskategorien ebenfalls ein Sonderpreis in der Kategorie „interCONNECTED“ vergeben, um dem aktuellen Trend des vernetzten Flughafens entsprechende Beachtung zu schenken. Die Preisträger wurden von der internationalen Flughafen-Community über eine Online-Abstimmung ermittelt.

Werbung

Neben Innovationen im Bereich der Digitalisierung und dem Flughafen der Zukunft erwartet Besucher wieder das gesamte Spektrum an Flughafen-Ausrüstung, Technologien, Design und Services. Somit ist die inter airport Europe 2017 erneut die Pflichtveranstaltung für Flughafenbetreiber, die ihre Flughäfen ausbauen möchten oder einfach auf dem neuesten Stand bleiben möchten, was Innovationen in der Industrie betrifft. Außer den neuesten Entwicklungen und Lösungen auf den Ständen der Aussteller wird es auf der diesjährigen Veranstaltung zum ersten Mal ein Vorführareal im Außengelände geben, auf dem Besucher Fahrzeuge selbst testen und fahren und einen Blick unter die Motorhaube werfen können. Des Weiteren gibt es erstmals eine Messebahn, die auf dem Ausstellungsgelände verkehrt und somit den Besuchern den Weg zwischen den Hallen und dem Außengelände erleichtert.

Das Messeprofil der inter airport Europe umfasst vier Ausstellungsbereiche: interRAMP (Bodenabfertigung und -gerät), interTERMINAL (Terminaleinrichtung und -dienstleistungen), interDATA (spezialisierte Hard- und Software) sowie interDESIGN (Architektur und Inneneinrichtung). Mehrere Länder werden erneut mit Gemeinschaftsständen vertreten sein: Finnland, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Nordamerika und die Niederlande.

Die inter airport Europe 2017 findet auf dem Messegelände München in den Hallen A5, A6 und B6 sowie dem großflächigen Außengelände statt, auf dem Großexponate wie Flugzeug-Enteiser, Flugzeugschlepper, Schneepflüge und Feuerwehrfahrzeuge ausgestellt werden. Der Einlass erfolgt über den Eingang Ost und den Eingang am Freigelände.

Quelle: PM inter airport Europe