Wizz Air wird erster Kunde für Automatisierte Flugzeugwartungs-Planung auf AVIATAR

Werbung
Foto: Press Wizz Air

Wizz Air, der größte Low-Cost-Carrier in Zentral- und Osteuropa, hat als Erstkunde die digitale Lösung für Flugzeugwartungsplanung eingeführt, die Lufthansa Technik auf seiner AVIATAR-Plattform zur Verfügung stellt. Wizz Air, Partner seit der Einführung von AVIATAR im Jahr 2017, wird das neue Tool nutzen, um die eigene Produktivität zu verbessern, die Flugzeugverfügbarkeit zu maximieren und den manuellen Planungsaufwand zu reduzieren.

Die Algorithmus-basierte Lösung nutzt die Integration von Daten aus verschiedenen IT-Systemen auf AVIATAR, um Pläne für jeden Wartungsstandort und für jedes Flugzeug in der Flotte unmittelbar anzupassen. Jede Veränderung innerhalb des Flugplans oder bei Wartungsanforderungen fließt in einen ständig aktualisierten Plan mit ein. Dieser kann mit nur einem Mausklick in das Wartungsinformationssystem übertragen werden. Das Tool unterstützt Entscheidungsprozesse, indem es Planungskonflikte sichtbar macht. Es erlaubt dem Planungsverantwortlichen, manuell einzugreifen und Prioritäten dort zu setzen, wo seine Expertise gefragt ist. Die einfach zu implementierende Lösung ist mit allen gängigen Flugplanungssystemen kompatibel und benötigt keine zusätzliche behördliche Genehmigung.

Werbung

„Die Zusammenarbeit mit unseren Partnern bei Lufthansa Technik und dem AVIATAR-Team während der letzten Monate war aufregend. Wir freuen
uns darauf, den Nutzen des neuen Flugzeugwartungs-Planungstool in unsere Operations einzubringen, weil er uns dabei hilft, die Arbeitslast für unsere Mitarbeiter zu reduzieren“, sagte Ljubomir Jesic, Manager Maintenance Planning bei Wizz Air. „Besonders für eine schnell wachsende Airline wie Wizz Air ist es wichtig, effiziente Prozesse zu etablieren, die sich leicht messen lassen. Wir sind stolz, Erstkunde für diese sehr innovative digitale Lösung von AVIATAR zu sein.“

„Wartungsplanung ist eine hochkomplexe Aufgabe und die unmittelbare Anpassung auf den täglichen Betrieb ist sogar noch komplexer, wenn
sich kurzfristige Änderungen des Flugbetriebs ergeben“, sagte Valerie Hermann, Produktbesitzer der Wartungsplanungs-Lösung bei Lufthansa Technik. „Unser Team hat Planungsverantwortliche bei vielen Airlines und bei Lufthansa Technik befragt, um die Anforderungen für unser
neues Tool zu ermitteln, und es ist großartig zu sehen, wie es jetzt bei Wizz Air in Betrieb geht.“ „Ein Ultra-Low-Cost-Carrier und anspruchsvoller Partner wie Wizz Air ist sehr hilfreich, wenn es darum geht, die Hauptanforderungen für ein solches MVP (Minimum Viable Product) zu definieren“, ergänzte ihre Kollegin, Dajana Kunz. „Die Neuentwicklung einer solch einzigartigen Lösung ist ein äußerst ambitioniertes Vorhaben, aber mit Wizz Air als visionärem Kunden an unserer Seite haben wir es geschafft.“

Quelle: PM Lufthansa Technik

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort