Weltflugsportverband FAI verleiht Innovationspreis an Microturbinen-Drohnenbauer

Werbung
Foto: FAI

Noch ist die Drohnen-Ambulanz, die sich der 34 Jahre alte Italiener Vincenzo Navanteri als „Nebenprodukt“ seines neuesten Patentes, einer Gas-Microturbine, ausgedacht hat, eine Idee. Doch man muss kein Prophet sein, um zu glauben, dass sie die Welt der Retter revolutionieren kann, die in weit abgelegenen Regionen, bei Skiunfällen, Wetterkatastrophen, Erdbeben oder Nuklearunfällen im Einsatz sind.

Der Weltflugsportverband FAI (Fédération Aéronautique Internationale), der alle zwei Jahre den Innovationspreis „Prince Alvaro de Orleans-Borbon Grant“ verleiht, zeichnete am Wochenende bei seiner Internationalen Drohnenkonferenz in Lausanne den jungen Ingenieur aus. Die Ehrung ist mit einem Preisgeld von 20.000 Dollar verbunden, das helfen soll, aus der Idee ein Produkt werden zu lassen. „Ich habe nicht erwartet, diesen Preis zu gewinnen, aber jetzt bin ich glücklich, dass es geklappt hat“, sagte Navanteri bei der Preisverleihung. Das Motto des Wettbewerbs in diesem Jahr lautete übrigens: „Drones für Humanity“.

Werbung

Die Drohnen-Ambulanz mit ihren acht Propellern könnte bei einem Notfall einen Arzt ins Krisengebiet bringen und den Patienten zurück ins Krankenhaus. Nach der Idee von Navanteri fliegt sie autonom, hat eine Reichweite von 150 Kilometern, kann auf 1000 Meter Höhe steigen und 120 Kilogramm transportieren. Angesteuert wird der Zielort über GPS-Koordinaten, angetrieben wird die Drohne über neue, außerordentlich effiziente Gas-Microturbinen, die Elektrizität erzeugen können, mit der wiederum die Batterien versorgt werden. Die übliche Batterie-Einsatzzeit von zwanzig Minuten gehört der Vergangenheit an, die neue Technik wird die Einsatzzeit mindestens verdoppeln. Auch zum Transport von Sauerstoff oder medizinischen Geräten kann die Drohnen-Ambulanz aktiviert werden. Und an der Drohne angebrachte Kameras und Kommunikationssysteme erlauben zudem eine Kontaktaufnahme mit der verletzten Person.

„Wir freuen uns, dass wir den Preis an ein so innovatives Projekt geben können“, sagt FAI-Präsident Frits Brink. „Das Potential von Drohnen, Gutes zu ermöglichen, ist enorm und die Drohnen-Ambulanz beweist dies eindrücklich. Die Idee von Vincenzo Navanteri ist sehr praktikabel.“

Quelle: PM FAI

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort