VC Flughafencheck 2019 veröffentlicht

Werbung
Foto: Simon Pannock

Immer mehr deutsche Verkehrsflughäfen schätzen den Input der VC-Experten in ihren LRSTs. „Wir begrüßen die Entwicklung, dass immer mehr Flughäfen auf die Expertise der VC-Experten setzen und diese an den Local Runway Safety Teams beteiligen,“ so Janis Schmitt, Sprecher der Vereinigung Cockpit. Die LRSTs sind genau die richtigen Gremien, um konstruktiv und fachlich fundiert die Weiterentwicklung der Flugsicherheit an deutschen Airports zu diskutieren.“

Ebenso positiv sehen wir die baulichen Veränderungen in Dortmund und Berlin/Tegel. In Dortmund sind jetzt an den Aufrollpunkten zur Piste Runway Guard Lights installiert. In BerlinTegel wurden neue Windsäcke installiert, die nachts beleuchtet und von jedem Bahnkopf aus sichtbar sind. Piloten erhalten so eine unmittelbare und verzögerungsfreie Windinformation.

Werbung

An anderer Stelle gibt es jedoch noch viel zu tun. „Für das kommende Jahr steht das Thema Runway Incursions auf unserer Agenda, da gibt es nach wie vor zu viele Zwischenfälle, die mit besserer Ausrüstung bzw. deren veränderter Nutzung, vermeidbar wären,“ erklärt Schmitt.

Die Arbeitsgruppe Airport and Ground Environment (AGE) der Vereinigung Cockpit unterzieht die deutschen Verkehrsflughäfen bereits seit 1978 einem jährlichen Sicherheitscheck. Seit 1996 werden auch Regionalflughäfen in die Untersuchung einbezogen, insofern dort nennenswerter Linienverkehr stattfindet. Als Grundlage für die Untersuchung dient ein kontinuierlich an die sich veränderten Anforderungen angepasster Kriterienkatalog, der nicht nur die internationalen Vorschriften, sondern auch die aus Pilotensicht sinnvolle und für eine optimale Sicherheit notwendige Ausrüstung von Flughäfen umfasst.

Die detaillierten Ergebnisse des VC-Flughafenchecks finden Sie unter:
www.vc-flughafencheck.de

Quelle: PM VC

Schlagwörter:

Hinterlasse eine Antwort