Übelkeit: United-Flug München – New York legt Sicherheitslandung hin

Werbung

Foto: airportzentrale.de
Flug UA31 von United Airlines musste heute Mittag (26.11.2017) eine unplanmäßige Zwischenlandung in London-Heathrow einlegen. Mehrere Passagiere klagten über Übelkeit. Die Boeing 767-323 startete am Flughafen München mit dem Ziel New York. Nur wenige Minuten nach dem Start meldeten sich erste Passagiere bei der Crew: Schwindelgefühl.

Als die Zahl der Passagiere mit Unwohlsein stieg, entschied sich die Crew kurz hinter Wales, über dem Atlantik, den Flug abzubrechen. Es ging zurück. Beim Flughafen London-Heathrow wurde eine Sicherheitslandung angemeldet.

Werbung

Angekommen in London mussten alle Passagiere das Flugzeug verlassen und sich einem Gesundheitscheck unterziehen. Die Feuerwehr durchsuchte die Maschine nach verdächtigen Gegenständen. Der Flug wurde gecancelt. Alle Passagiere wurden umgebucht. Gefunden wurde nichts. Allen Passagieren ging es kurz nach der Landung wieder gut.

United Airlines will den Fall jetzt untersuchen. Es gibt den Verdacht auf kontaminierte Kabinenluft. Dies hat United bislang weder bestätigt noch bestritten.

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort