TUIfly kündigt Langstrecke für Winter 2020/2021 an

Werbung

Die Entscheidung für die Langstrecke bei TUI fly in Deutschland ist gefallen und vom TUI Konzern bestätigt. Mit Beginn des Winterflugplans 2020/21 wird TUI fly in Deutschland den touristischen Langstreckenverkehr aufnehmen. Mit zunächst zwei Flugzeugen vom Typ Boeing 787 Dreamliner werden Urlaubsziele in der Karibik und Mexiko angeflogen. Damit setzt TUI von Beginn an moderne, sehr wirtschaftliche und umweltfreundliche Langstrecken-Flugzeuge in Deutschland ein. Sowohl unter dem Gesichtspunkt des Kerosinverbrauchs, als auch des CO2-Ausstosses und des Geräuschpegels ist der Boeing Dreamliner exzellent.

„Eine Einigung mit den Tarifpartnern macht die Entscheidung für die Langstrecke möglich. Strategisch bringt die Langstrecke gleich mehrere Vorteile für den TUI Konzern: Die Zubringerflüge für Kreuzfahrten der „Mein Schiff“-Flotte von TUI Cruises werden unter eigener Flagge bedient. Die TUI Group ist stark bei Fernzielen und besitzt ein umfangreiches eigenes Hotelportfolio in der Karibik. Auch der Anflug von Zielen auf der verlängerten Mittelstrecke, wie den Kapverdischen Inseln, wird in Erwägung gezogen. Dort ist die TUI Group mit ihren eigenen Hotelmarken wie RIU, Robinson und TUI Blue stark präsent“, sagt Oliver Lackmann, Geschäftsführer der TUIfly GmbH.

Werbung

„Sollten sich durch weitere Marktveränderungen die Kapazitäten in den nächsten Monaten reduzieren, können wir unseren geplanten Flottenaufbau auch zügiger umsetzen. Generell ist die Langstrecke für den TUI Konzern nicht neu – in Großbritannien, Skandinavien, den Niederlanden und Belgien betreiben die Fluggesellschaften der TUI sehr erfolgreich mehr als 25 Großraumflugzeuge“, so Lackmann weiter.

Quelle: PM TUI

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort