TUI treibt Flottenumbau voran – Auslieferung der ersten Boeing 737 Max 8 steht an

Werbung
Foto: Simon Pannock

TUI treibt die Erneuerung und Modernisierung ihrer europaweiten Flugzeugflotte voran. Ziel des Flotten-Umbaus ist es sparsamer, Kosten-effizienter und umweltfreundlicher zu fliegen. TUI hat seit 2013 insgesamt 70 Flugzeuge des Typs Boeing 737 MAX geordert, die heute im Einsatz befindliche Maschinen ersetzen sollen. Dieser Flugzeugtyp ist besonders kostensparend und emissionseffizient.

Neun 737 Max 8 bis Ende 2018
Die Auslieferung der Flugzeuge startet jetzt mit der Überführung der ersten Boeing 737 MAX 8 aus Seattle/USA. Sie wird bei der Tochtergesellschaft TUI fly Belgien zum Einsatz kommen. Die Übergabe findet heute bei Boeing in Seattle, USA, statt. Der Überführungsflug landet nach einem Zwischenstopp auf Island morgen Vormittag in Brüssel. Der Vorstandsvorsitzende der TUI Group, Fritz Joussen, nimmt das neueste Flugzeug auf dem Flughafen in Brüssel in Empfang.

Werbung

Bis Ende 2018 werden insgesamt neun 737 MAX 8 an die Airlines der TUI Group ausgeliefert. Diese Maschinen werden bei TUI in Belgien, Schweden, Großbritannien und in den Niederlanden eingesetzt. TUI fly Deutschland soll die erste 737 MAX im Frühjahr 2019 erhalten. Alle 70 bisher von TUI bestellten 737 MAX Flugzeuge sollen nach derzeitigem Stand bis Anfang 2023 an die Fluggesellschaften des Konzerns ausgeliefert werden.

Nach Auslieferung der ersten Maschine an TUI fly Belgien sind 51 weitere 737 MAX 8 Maschinen geordert sowie 18 Flugzeuge vom Typ 737 MAX 10. TUI war das erste Unternehmen, welches das bisher jüngste und längste Mitglied der 737 MAX Flugzeugfamilie geordert hat. Zum TUI Konzern gehören sechs europäische Fluggesellschaften in Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Belgien, Schweden und Frankreich. Die TUI Airlines betreiben eine Flotte von 150 Flugzeugen.

Die TUI Flotte: Deutlich weniger Kerosinverbrauch und CO2-Emmissionen, geringere Geräuschentwicklung
Die 737 MAX 8 zeichnet sich im Vergleich zu den bisher von TUI fly betriebenen Maschinen dieser Größe durch einen 20 Prozent niedrigeren Treibstoffverbrauch und damit 14 Prozent weniger CO2-Emissionen aus. Darüber hinaus liegt auch die Geräuschentwicklung um 40 Prozent niedriger und zahlt ebenfalls auf die Nachhaltigkeitsziele des Konzerns ein.

Die TUI Group hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 die emissionsärmsten Fluggesellschaften Europas zu betreiben. Bereits heute liegen die TUI Fluggesellschaften in Großbritannien und Deutschland im aktuellen Atmosfair-Gesamtranking der klimaeffizientesten Fluggesellschaften auf den Plätzen eins und drei.

Quelle: PM TUI

Schlagwörter: , , ,