Tarifeinigung zwischen Bodenabfertiger AHS und Verdi am Flughafen Hannover

Werbung
Foto: airportzentrale.de

Am 22. März 2018 haben die Gewerkschaftsmitglieder der AHS HANNOVER der erstmaligen Tarifierung des Standorts zugestimmt. Zuvor hatten sich Arbeitgeber und Gewerkschaft über die Kernpunkte des ab Mai 2018 für zwei Jahre geltenden Tarifvertrags geeinigt. Diese sehen unter anderem Lohnerhöhungen über min. 1 EUR/Stunde, eine Sonderzahlung, die Erhöhung der Standardurlaubstage sowie verschiedene Zuschläge vor. AHS HANNOVER ist für die Passagier- und operative Flugzeugabfertigung am Hannover Airport zuständig.

„Uns ist es ein sehr großes Anliegen, mittels der Einführung eines Tarifvertrags eine moderne und zukunftsfähige Struktur zu schaffen. Dabei steht die Anerkennung der wertvollen Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an erster Stelle“, sagt ein Sprecher der AHS Aviation Handling Services GmbH.

Werbung

Das Unternehmen AHS agiert in einem Markt, der nur sehr geringe Margen erlaubt, und steht zudem unter hohem Wettbewerbsdruck. „Wir sind mit dem finalen Angebot bis an die Grenze der wirtschaftlichen Belastbarkeit gegangen, sehen dies aber als positive Investition in die Zukunft des Unternehmens und seiner Mitarbeiter und wollen damit auch den Einstieg bei der AHS attraktiver gestalten.“

Quelle: PM AHS

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort