Streik am Flughafen Leipzig/Halle

Werbung

Werbung

Luftbild Flughafen Leipzig/Halle Foto: Bildarchiv Flughafen Leipzig/Halle

Zum Beginn der Herbstferien in Sachsen und Sachsen-Anhalt haben heute am Flughafen Leipzig/Halle die Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstleisters die Arbeit für neuneinhalb Stunden niedergelegt und für erhebliche Verzögerungen gesorgt. An dem Streik beteiligten sich laut Dienstleistungsgewerkschaft Verdi rund 70 Mitarbeiter von Sicherheitsfirmen. Zeitweise bildeten die Passagiere eine Schlange, die quer durch die Abfertigungshalle reichte. Die Gewerkschaft Verdi fordert für rund 280 Beschäftigte an den Flughäfen in Sachsen und Thüringen mehr Geld. Seit Mittag hat sich die Lage wieder normalisiert. Betroffen waren insgesamt rund 2.500 Passagiere. DW

Schlagwörter: , ,