Spanische Vueling will in Deutschland 2014 expandieren

Werbung
Vueling A320 take off Foto: Bildarchiv Vueling

Vueling, die größte spanische Fluggesellschaft, präsentierte gestern in München den Sommerflugplan 2014 für Deutschland und erweitert mit fünf neuen Routen das Streckennetz auf insgesamt 20 Direktverbindungen. Der Schwerpunkt der Expansion liegt dabei auf München. Hier eröffnet die Airline drei neue Strecken nach Ibiza, Palma de Mallorca und Rom. Von der bayrischen Landeshauptstadt bietet Vueling im Sommerflugplan 2014 somit fünf Direktverbindungen sowie über die eigenen Drehkreuze Barcelona und Rom zahlreiche attraktive Umsteigerouten u.a. nach Catania, Palermo, Bari und Athen via Rom und nach Sevilla, Santiago de Compostela, Oviedo, Alicante, Teneriffa, Gran Canaria und Menorca via Barcelona.

Mehr als 40 Flüge wöchentlich ab München

Werbung

Mehr als 300.000 Sitzplätze auf bis zu 40 Flügen pro Woche stehen für den Sommerflugplan 2014 ab München zur Verfügung. „München ist unser wichtigster deutscher Flughafen. Mit der Einführung der neuen Routen wollen wir unser attraktives Angebot für Geschäfts- und Privatreisende weiter ausbauen“, sagt Ulla Siebke, Country Managerin Deutschland bei Vueling. „Die neuen Verbindungen von Vueling sind sowohl für einen längeren Aufenthalt, als auch für einen Businesstrip oder Kurzurlaub über ein verlängertes Wochenende hervorragend geeignet.”

Flugangebot in Deutschland steigt 2014 um 33 Prozent

Mit den fünf neuen Routen ab München nach Rom, Palma de Mallorca und Ibiza, ab Berlin nach Rom und von dem neuen Abflughafen Leipzig nach Barcelona baut Vueling die Präsenz in Deutschland kontinuierlich weiter aus. Deutschlandweit bietet die Airline 2014 1,6 Mio. Sitzplätze zum Verkauf an, ein deutliches Plus von 33 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Von den Flughäfen Berlin-Tegel, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Nürnberg und Stuttgart fliegt Vueling jeweils direkt nach Barcelona. Zusätzlich werden die Strecken Berlin-Bilbao, Berlin-Florenz, Berlin-Rom, Hamburg-Málaga, Hannover-Málaga, München-Ibiza, München-Málaga, München-Palma de Mallorca und München-Rom angeboten.

Service und Pünktlichkeit als oberstes Ziel

Vueling baut kontinuierlich das internationale Streckennetz und Serviceangebot für Geschäftsreisende und Urlauber aus und fliegt seit 2012 nach Deutschland. Vueling wird im Sommer 2014 mehr als 280 Flugstrecken in ganz Europa, dem Mittleren Osten und Afrika bedienen. Ermöglicht wird dies durch eine Flotte von 90 Airbus A320 und A319, die auf Vuelings 17 Basen stationiert sind. Als größte Airline am Flughafen Barcelona steuert Vueling alleine vom Heimatflughafen El Prat 117 Destinationen nonstop an. Das Tochterunternehmen der International Airlines Group (IAG) mit Sitz in London ist zudem eine der pünktlichsten Fluglinien der Welt, hat kürzlich die Verlängerung des IOSA-Zertifikats, das der Airline die höchsten Sicherheitsstandards attestiert, für weitere zwei Jahre erhalten und wurde jüngst als “Regional Airline of the Year” in Europa bei den CAPA Aviation Awards 2013 ausgezeichnet.

Als „New Generation Airline“, setzt Vueling konsequent auf Innovation. So bietet die Fluglinie ihren Passagieren eine Tarifstruktur mit verschiedenen Leistungs- und Serviceangeboten, die den individuellen Reisebedürfnissen gerecht wird. Reisende können zwischen den Tarifen Basic, Optima und Excellence wählen. Die Business Class „Excellence“ bietet dabei u.a. kostenlose Umbuchung oder Stornierung, Preference Boarding, einen gröβeren Sitzabstand sowie kostenlose Snacks und Getränke an Bord. Vueling verbessert zudem kontinuierlich sein digitales Serviceangebot. Mit dem Online-Flugstatusmanager können Passagiere in Echtzeit den Status quo jeden einzelnen der täglich über 500 Start- und Landevorgänge verfolgen. Ein Großteil der Vueling-Passagiere nutzt bereits die individuellen Möglichkeiten zum Check-in. So checken mehr als 85 Prozent der Fluggäste entweder online oder über die mobile App ein.

Quelle: PM Vueling

Schlagwörter: ,