SkyWork Airlines ist endgültig pleite – Flugbetrieb eingestellt

Werbung
Die Flotte bestand bis zum letzten Tag aus sechs  Saab 2000 – Foto: SkyWork Airlines

Am späten Mittwochabend (29.08.2018) stellte SkyWork den Flugbetrieb endgültig ein. Nach der Landung der letzten flugplanmässig ankommenden Maschine am Flughafen Bern-Belp war es vorbei. Aus Sicherheitsgründen wurde den Passagieren und Mitarbeitern erst am Abend die Einstellung des Flugbetriebs mitgeteilt, heißt es offiziell.

In einer Mitteilung schreibt die Airline: „Nach gescheiterten Verhandlungen mit einem möglichen Partner sind die wirtschaftlichen Voraussetzungen nicht mehr gegeben, den Betrieb weiterzuführen.

Werbung

Als Konsequenz gibt SkyWork Airlines die Betriebsbewilligung freiwillig an das Bundesamt für Zivilluftfahrt zurück. Die Firma muss auf Basis des Obligationenrechts wegen Überschuldung den Konkursrichter benachrichtigen. Die weiteren Schritte liegen nun beim Richter.

Die Geschäftsleitung von SkyWork Airlines bedankt sich herzlich bei den Kunden für die Treue, welche sie der kleinen feinen Schweizer Fluggesellschaft sieben Jahre erwiesen haben. Dieser Dank geht auch an die Mitarbeitenden und die Partner von SkyWork Airlines.

Mit der Stilllegung von SkyWork Airlines verabschiedet sich die letzte echte Schweizer Linienfluggesellschaft vom Himmel.“

Nun stehen mehr als 100 Mitarbeiter und schätzungsweise mehr als 10.000 Kunden auf der Straße. Alle Tickets sind wertlos. Das Ende der Airline kommt überraschend. Erst letzte Woche gab SkyWork den Sommerflugplan 2019 bekannt.

Schon im Herbst 2017 stand SkyWork kurz vor der endgültigen Pleite. Für zwei Tage musste der Flugbetrieb eingestellt werden. Die Betriebslizenz wurde entzogen, da die Aufsichtsbehörde keine Zukunft sah. In letzter Sekunde sprang ein Investor ein und alles wurde gut, bis heute. Nun ist endgültig Schluss.

Quelle: SkyWork und airportzentrale.de

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort